HOME

Militärparade zum Gedenken an Ende der Belagerung von Leningrad

Zum 75. Jahrestag des Endes der Belagerung von Leningrad durch die deutsche Wehrmacht findet im heutigen St. Petersburg am Sonntag eine große Militärparade statt.

Übung für die Militärparade in St. Petersburg

Übung für die Militärparade in St. Petersburg

Zum 75. Jahrestag des Endes der Belagerung von Leningrad durch die deutsche Wehrmacht findet im heutigen St. Petersburg am Sonntag eine große Militärparade statt. Die Wehrmacht hatte die russische Stadt zwischen 1941 und 1944 insgesamt 872 Tage lang belagert. Mehr als 800.000 Bewohner starben durch Hunger, Krankheit oder durch Beschuss. Am 27. Januar 1944 befreite die Sowjetarmee die Stadt schließlich von den Besatzern.

Bei der Militärparade sollen 2500 Soldaten in modernen und historischen Uniformen aufmarschieren sowie Panzer und Raketenabwehrsysteme vorgeführt werden. Überlebende der Besatzung kritisierten die Veranstaltung im Vorfeld. Fast 5000 Menschen forderten in einer Petition eine Absage des "empörenden Karnevals". Stattdessen solle der Opfer mit einer Schweigeminute und Konzerten gedacht werden.

AFP
Themen in diesem Artikel