HOME

Mindestens zwei Menschen an Universität in North Carolina erschossen

Bei Schüssen an einer Universität im US-Bundesstaat North Carolina sind Medienberichten zufolge mindestens zwei Menschen getötet worden.

Polizeieinsatz in Charlotte

Polizeieinsatz in Charlotte

Bei Schüssen an einer Universität im US-Bundesstaat North Carolina sind Medienberichten zufolge mindestens zwei Menschen getötet worden. Mindestens vier weitere Menschen seien auf dem Campus der University of North Carolina in Charlotte verletzt worden, berichteten örtliche Medien am Dienstag. Zwei von ihnen erlitten demnach lebensgefährliche Verletzungen. Die Polizei bestätigte die Festnahme eines Verdächtigen.

Bei dem mutmaßlichen Schützen soll es sich laut dem Sender NBC Charlotte um einen 22-jährigen Geschichtsstudenten handeln. Laut dem Sender Fox waren die Todesopfer 17 und 18 Jahre alt.

Die Sicherheitsdienst der Universität hatte gegen 18.00 Uhr (Ortszeit) wegen Schüssen auf dem Campus Alarm geschlagen. Die Menschen auf dem Gelände wurden aufgerufen, sich umgehend in Sicherheit zu bringen.

Die Polizei eilte mit einem Großaufgebot zum Tatort. Der Campus wurde abgesperrt, wie ein AFP-Fotograf vor Ort berichtete. Polizisten durchsuchten die Universitätsgebäude.

Die Bürgermeisterin von Charlotte, Vi Lyles, äußerte sich "schockiert" über die tödlichen Schüssen. Sie sprach den Angehörigen der Opfer ihr Beileid aus. An Universitäten und Schulen in den USA ist es in den vergangenen Jahren immer wieder zu tödlichen Schusswaffenattacken gekommen.

AFP
Themen in diesem Artikel