HOME

Netanjahu-Herausforderer Gantz erkennt Wahlniederlage in Israel an

Nach der Parlamentswahl in Israel hat der Herausforderer von Ministerpräsident Benjamin Netanjahu, Ex-Generalstabschef Benny Gantz, seine Niederlage eingeräumt.

Benny Gantz

Benny Gantz

Nach der Parlamentswahl in Israel hat der Herausforderer von Ministerpräsident Benjamin Netanjahu, Ex-Generalstabschef Benny Gantz, seine Niederlage eingeräumt. Er respektiere die Entscheidung des Volkes, erklärte der Chef der Liste Blau-Weiß am Mittwochabend. Vorläufigen Ergebnissen zufolge errang Netanjahus Likud-Partei gemeinsam mit anderen rechten Parteien bei der Wahl am Dienstag eine Mehrheit von rund 65 der 120 Parlamentssitze, sein Rivale Gantz 45 Mandate.

Die Wahl galt als eine Art Referendum über den seit insgesamt 13 Jahren regierenden Netanjahu. Der 69-Jährige hatte sich im Wahlkampf als erfahrener Politiker präsentiert, der allein in der Lage sei, Israels Sicherheit zu garantieren. Am Samstag hatte Netanjahu für den Fall eines Wahlsiegs die Annexion jüdischer Siedlungsgebiete im Westjordanland angekündigt.

AFP