VG-Wort Pixel

Oppositioneller Ruhollah Sam im Iran hingerichtet

Der iranische Oppositionelle Ruhollah Sam
Der iranische Oppositionelle Ruhollah Sam
© © 2020 AFP
Im Iran ist der Oppositionelle Ruhollah Sam hingerichtet worden.

Im Iran ist der Oppositionelle Ruhollah Sam hingerichtet worden. Sam sei wegen seiner führenden Rolle bei Protesten gegen die Regierung in Teheran im Winter 2017/18 am Samstagmorgen gehängt worden, berichtete das iranische Staatsfernsehen. Das Urteil gegen Sam, der lange in Paris im Exil gelebt hatte, war demnach wegen "der Schwere der Verbrechen" gegen die Islamische Republik vom Obersten Gericht aufrechterhalten worden.

Die iranischen Revolutionsgarden hatten im Oktober 2019 die Festnahme Sams gemeldet, der lange in Frankreich lebte und dort als Flüchtling anerkannt war. Angaben zum Ort oder dem Zeitpunkt der Festnahme machten die Revolutionsgarden damals nicht. Er sei "vom französischen Geheimdienst gesteuert" gewesen und von den USA und Israel unterstützt worden, hieß es von iranischer Seite.

Aus dem französischen Exil betrieb Sam lange den regierungskritischen Kanal Amadnews im Kurzmitteilungsdienst Telegram. Zu den Anklagepunkten gehörten "Verbrechen gegen die innere und äußere Sicherheit" und "Spionage für den französischen Geheimdienst". Vorgeworfen wurde ihm auch Beleidigung des Islam.

AFP

Mehr zum Thema


Das könnte sie auch interessieren


Wissenscommunity


Newsticker