VG-Wort Pixel

Papst besucht frühere IS-Hochburg Mossul

Papst-Ansprache am Samstag in einer Kathedrale in Bagdad
Papst-Ansprache am Samstag in einer Kathedrale in Bagdad
© © 2021 AFP
Am dritten Tag seines Irak-Besuchs reist Papst Franziskus am Sonntag in den Norden des Landes.

Am dritten Tag seines Irak-Besuchs reist Papst Franziskus am Sonntag in den Norden des Landes. In Erbil, der Hauptstadt der autonomen Kurdenregion, wird er von Vertretern der Regionalregierung empfangen. Anschließend fliegt er per Hubschrauber nach Mossul, wo er für die Opfer von Krieg und Gewalt beten will. Die Dschihadistenmiliz Islamischer Staat (IS) hatte die Stadt 2014 erobert und während ihrer dreijährigen Herrschaft die meisten Christen aus der Region vertrieben.

Nach einem Besuch in Karakosch reist der Papst dann wieder zurück nach Erbil, wo er am Nachmittag in einem Stadion eine Messe mit tausenden Gläubigen feiern will. Für Montagmorgen ist die Rückreise des Papstes nach Rom geplant. Das Oberhaupt der Katholiken war am Freitag im Irak eingetroffen. Es ist der erste Besuch eines Papstes im Irak und Franziskus' erste Auslandsreise seit Beginn der Corona-Pandemie.

AFP

Das könnte sie auch interessieren


Wissenscommunity


Newsticker