HOME

Papst warnt vor Vorurteilen gegenüber Migranten

Papst Franziskus hat bei seinem Besuch in Mittelamerika vor Vorurteilen gegenüber Migranten gewarnt.

Papst Franziskus beim Weltjugendtag in Panama

Papst Franziskus beim Weltjugendtag in Panama

Papst Franziskus hat bei seinem Besuch in Mittelamerika vor Vorurteilen gegenüber Migranten gewarnt. Es sei "sinnlos", alle Einwanderer als Bedrohung für die Gesellschaft zu verurteilen, sagte Franziskus am Freitag beim Weltjugendtag in Panama-Stadt.

Die Kirche wolle eine Kultur stärken, "die willkommen heißt, schützt, fördert und integriert, die nicht stigmatisiert und vor allem nicht jeden Migranten in sinnloser und unverantwortlicher Weise als Bedrohung für die Gesellschaft ansieht", sagte der Papst.

Von Mittelamerika aus flüchten regelmäßig tausende Menschen vor Gewalt und Armut in Richtung der USA. Die US-Regierung von Präsident Donald Trump betreibt eine rigorose Einwanderungspolitik.

Papst Franziskus war am Mittwoch anlässlich des Weltjugendtags nach Panama gereist. An dem fünftägigen Treffen in dem zentralamerikanischen Land nehmen 200.000 Besucher teil.

AFP