VG-Wort Pixel

Prognose: Polens Präsident Duda trifft in Stichwahl auf Liberalen Trzaskowski

Polens Präsident Andrzej Duda
Polens Präsident Andrzej Duda
© © 2020 AFP
Polens konservativer Präsident Andrzej Duda muss in eine Stichwahl gegen den Liberalen Rafal Trzaskowski.

Polens konservativer Präsident Andrzej Duda muss in eine Stichwahl gegen den Liberalen Rafal Trzaskowski. In der ersten Runde der Präsidentschaftswahl am Sonntag kam Amtsinhaber Duda laut einer Ipsos-Nachwahlbefragung mit 41,8 Prozent zwar auf den ersten Platz, verfehlte aber die absolute Mehrheit. Der Warschauer Bürgermeister Trzaskowski von der Bürgerplattform folgte an zweiter Stelle mit 30,4 Prozent der Stimmen. Für die Stichwahl am 12. Juli wird ein knappes Ergebnis erwartet.

Insgesamt elf Kandidaten hatten sich in der ersten Runde für das höchste Staatsamt beworben. Trotz der Corona-Krise war die Wahlbeteiligung sehr hoch. Bis 17.00 Uhr hatten fast 48 Prozent der Wahlberechtigten ihre Stimme abgegeben, wie die Wahlkommission mitteilte. Bei der Präsidentschaftswahl 2015 lag die Beteiligung um die gleiche Uhrzeit bei 34 Prozent.

Für die nationalistisch-konservative Regierung in Warschau ist die Abstimmung richtungsentscheidend. Eine Niederlage Dudas würde die Regierungspartei Recht und Gerechtigkeit (PiS) deutlich schwächen. Experten räumen Dudas Herausforderer Trzaskowski durchaus Chancen auf einen Sieg in der zweiten Runde ein.

Neben repräsentativen Aufgaben hat das polnische Staatsoberhaupt gemäß der Verfassung nur in der Außen- und Verteidigungspolitik ein Mitspracherecht. Allerdings kann der Präsident ein Veto gegen Gesetzesvorhaben einlegen - ein Instrument, das die PiS fürchten müsste, stünde der liberale Warschauer Bürgermeister an der Staatsspitze.

AFP

Mehr zum Thema


Das könnte sie auch interessieren


Wissenscommunity


Newsticker