HOME

Robert Abela wird neuer Regierungschef in Malta

Der Anwalt Robert Abela ist am Sonntag zum Chef der regierenden Labour-Partei in Malta gewählt worden. Damit wird Abela auch automatisch Regierungschef in dem EU-Land.

Robert Abela (l.)

Robert Abela (l.)

Der Anwalt Robert Abela ist am Sonntag zum Chef der regierenden Labour-Partei in Malta gewählt worden. Damit wird Abela auch automatisch Regierungschef in dem EU-Land. Abela wird Nachfolger des bisherigen Labour-Vorsitzenden und Regierungschefs Joseph Muscat, der im Skandal um die Ermordung einer Enthüllungsjournalistin seinen Rücktritt angekündigt hatte.

Im politischen System Maltas ist es üblich, dass der Parteichef der Mehrheitspartei im Parlament automatisch auch Ministerpräsident wird. Muscat hatte wegen mutmaßlicher Verwicklungen von Vertrauten in den Mord an der Journalistin Daphne Caruana Galizia Anfang Dezember seinen Rücktritt angekündigt. Caruana Galizia wurde am 16. Oktober 2017 bei einer Bombenexplosion getötet. Seither gab es in dem Skandal immer neue Enthüllungen.

Abela, Sohn des maltesischen Ex-Präsidenten George Abela, galt im Wahlkampf eher als Außenseiter. Er hatte angekündigt, auf Kontinuität zu setzen. Gegen ihn trat Vize-Ministerpräsident Chris Fearne an. Zum Skandal um die Ermordung Caruana Galizias hatten sie im Wahlkampf nicht Stellung genommen.

AFP
Themen in diesem Artikel