HOME

Röttgen will für CDU-Vorsitz im Team mit einer Frau kandidieren

Der CDU-Politiker Norbert Röttgen will für den Parteivorsitz im Team mit einer Frau kandidieren.

Norbert Röttgen

Norbert Röttgen

Der CDU-Politiker Norbert Röttgen will für den Parteivorsitz im Team mit einer Frau kandidieren. "Die zweite Person in meinem Team wird eine Frau sein", schrieb der frühere Bundesumweltminister am Dienstag bei Twitter. Einen Namen nannte er zunächst nicht. "Frauen gehören an vorderster Stelle mit zur CDU", sagte Röttgen im Fernsehsender Phoenix. "Wenn die CDU eine Partei der Mitte sein will, reicht es nicht, das nur zu behaupten", ergänzte er.

Seine eigene Kandidatur um die Nachfolge von Annegret Kramp-Karrenbauer an der CDU-Spitze hatte Röttgen bereits in der vergangenen Woche erklärt. Der 54-Jährige tritt gegen Nordrhein-Westfalens Ministerpräsidenten Armin Laschet an. Dieser wird von Bundesgesundheitsminister Jens Spahn unterstützt, der CDU-Vizechef werden soll. Zudem wird die Kandidatur des früheren Unionsfraktionschefs Friedrich Merz erwartet.

AFP
Themen in diesem Artikel
18jähriger Kater und Welpe geht das?
Hallo, wir haben einen 18-jährigen Kater der aber noch recht fit ist. Er ist zwar eigentlich nur zu meiner Mutter anhänglich also kommt immer am Abend auf die Couch und lässt sich streicheln von ihr sonst ist er eigentlich den ganzen Tag in seinem Bett im Keller oder oben auf einer Decke die im Schrank liegt. Erzieht sich also zurück. Nun ist der Wunsch nach einem Welpen doch sehr groß und der einzige Grund der dagegen spricht oder der infrage kommt warum wir keinen holen würden wäre unser Kater. Habt ihr Erfahrung mit alten Katzen und welchen gemacht? Unser Kater ist nämlich Hallo, wir haben einen 18-jährigen Kater der aber noch recht fit ist. Er ist zwar eigentlich nur zu meiner Mutter anhänglich also kommt immer am Abend auf die Couch und lässt sich streicheln von ihr sonst ist er eigentlich den ganzen Tag in seinem Bett im Keller oder oben auf einer Decke die im Schrank liegt. Erzieht sich also zurück. Nun ist der Wunsch nach einem Welpen doch sehr groß und der einzige Grund der dagegen spricht oder der infrage kommt warum wir keinen holen würden wäre unser Kater. Habt ihr Erfahrung mit alten Katzen und welchen gemacht? Unser Kater ist nämlich eigentlich nicht So gut auf Hunde zu sprechen also wenn ein Hund an seinem Garten vorbeigeht springt er schon hinterm Zaun ein bisschen hoch und fängt an zu fauchen. Denkt ihr nicht das Man wird vorsichtiger Eingewöhnung es schaffen könnte dass die beiden sich verstehen? LG und danke im Voraus