HOME

Rund 185.800 Asylanträge im Jahr 2018 - Rückgang um 16 Prozent

Im vergangenen Jahr sind in Deutschland rund 185.800 Asylanträge gestellt worden.

Horst Seehofer

Horst Seehofer

Im vergangenen Jahr sind in Deutschland rund 185.800 Asylanträge gestellt worden. Das ist ein Rückgang um gut 16 Prozent im Vergleich zum Vorjahr, wie das Bundesinnenministerium am Mittwoch in Berlin mitteilte. Demnach waren es fast 162.000 Erstanträge sowie knapp 24.000 Folgeanträge - insgesamt gut 36.800 weniger als 2017. Im Jahr 2016 waren es noch rund 280.000 und 2015 rund 890.000 asylsuchende Menschen gewesen.

Die meisten Asylbewerber kamen laut Innenministerium aus Syrien, dem Irak, Afghanistan und dem Iran, gefolgt von Nigeria und der Türkei. Bundesinnenminister Horst Seehofer (CSU) sagte bei der Vorstellung der Zahlen in Berlin, diese zeigten, dass "die getroffenen Maßnahmen durchaus die gewünschte Wirkung hatten". Nach dem Höhepunkt der Flüchtlingslage im Herbst 2015 sei ein "kontinuierlicher Rückgang" der Asylzahlen zu beobachten.

Insbesondere liege die Nettozuwanderung nach Abzug der Rückführungen und freiwilligen Rückkehrer im vergangenen Jahr "deutlich unter dem im Koalitionsvertrag vereinbarten Korridor für die Zuwanderung von 180.000 bis 220.000 Personen jährlich", hob der Innenminister hervor. Es seien aber auch in Zukunft weitere Anstrengungen beispielsweise "auf den Gebieten der Schaffung eines Gemeinsames Europäisches Asylsystems oder einer effektiveren Rückführung unerlässlich".

Denn auch wenn die Zahl gegenüber dem hohen Niveau der Vorjahre nun rückläufig sei, "kommen weiterhin sehr viele Menschen nach Deutschland, die einen Schutzbedarf geltend machen", sagte der CSU-Politiker. "Wir brauchen daher weiterhin eine ordnende, steuernde und begrenzende Flüchtlingspolitik."

Seehofer stellte die Asylzahlen für 2018 sowie den Migrationsbericht der Bundesregierung für die Jahre 2016 und 2017 in Berlin vor. An seiner Seite war der Leiter des Bundesamtes für Migration und Flüchtlinge (Bamf), Hans-Eckhard Sommer.

AFP

Das könnte sie auch interessieren