HOME

Scheuer stellt reduzierte Mehrwertsteuer auf Fernverkehrstickets in Aussicht

Verkehrsminister Andreas Scheuer (CSU) hat eine reduzierte Mehrwertsteuer für Fernverkehrstickets der Deutschen Bahn in Aussicht gestellt.

ICE in Frankfurt

ICE in Frankfurt

Verkehrsminister Andreas Scheuer (CSU) hat eine reduzierte Mehrwertsteuer für Fernverkehrstickets der Deutschen Bahn in Aussicht gestellt. Um die Bahn noch attraktiver zu machen, "brauchen wir auch im Fernverkehr der Bahn die Absenkung der Mehrwertsteuer auf Tickets von 19 auf 7 Prozent", sagte Scheuer der "Bild"-Zeitung vom Mittwoch. Im Nahverkehr gilt diese bereits.

Mit einer reduzierten Mehrwertsteuer könnten Bahnfahrer im Fernverkehr um bis zu 400 Millionen Euro pro Jahr entlastet werden, rechnete Scheuer vor. "Wem es mit dem Klimaschutz und dem Umstieg von Auto oder Flugzeug auf die Bahn ernst ist, der muss bei der Steuer ansetzen."

Die Forderung nach einer reduzierten Mehrwertsteuer für Tickets des Fernverkehrs ist nicht neu. So forderten die Grünen bereits mehrfach, die Steuer in diesem Bereich auf sieben Prozent zu senken.

Eine positive Bilanz zog Scheuer zudem für die ICE-Strecke zwischen Berlin und München. "Wir haben auf dieser Strecke schon 30 Prozent der Passagiere vom Inlandsflug zum Umstieg auf die Schiene bekommen", sagte der Minister der "Bild"-Zeitung. "Das ist der Weg, den ich gehen will – anstelle von Verboten, Tempolimits oder dem Verteuern von Mobilität."

AFP

Das könnte sie auch interessieren