HOME

Schnellerer Check-In dank Gesichtserkennung

Im asiatischen Stadtstaat Singapur können die Gäste einiger Hotels nun dank Gesichtserkennung schneller einchecken.

Blick auf die Skyline von Singapur

Blick auf die Skyline von Singapur

Im asiatischen Stadtstaat Singapur können die Gäste einiger Hotels nun dank Gesichtserkennung schneller einchecken. Im Rahmen eines am Mittwoch gestarteten Pilotprojekts können Gäste mit einer Gesichtserkennungs-App auf ihrem Smartphone sowie eines Pass-Scanners sich selbst in bestimmten Hotels registrieren. Die Informationen werden nach Angaben von Singapurs Tourismusbehörde und des Hotelverbands zur Überprüfung an die Einwanderungsbehörde weitergeleitet, die dann grünes Licht für die Aushändigung des Zimmerschlüssels geben muss.

An dem Pilotprojekt sind derzeit drei Hotels beteiligt. Die Selbst-Registrierung soll beim Einchecken eine 70-prozentige Zeitersparnis bringen.

Singapur ist ausgesprochen aufgeschlossen für technologische Neuerungen. Wegen des Fachkräftemangels werden immer mehr Arbeiten in dem südostasiatischen Stadtstaat automatisiert und Menschen durch Roboter ersetzt, etwa beim Putzen.

In Singapur gibt es mehr als 400 Hotels mit insgesamt 67.000 Zimmern. Vergangenes Jahr zählte das 5,7-Millionen-Einwohner-Land 18,5 Millionen Besucher.

AFP
Themen in diesem Artikel
Wie lange ist die frist bei einer Kündigung?
Hallo Ich möchte gerne kündigen, da das Arbeitsverhältnis nicht mehr gegeben ist. Leider verstehe ich den Arbeitsvertrag nicht ganz. Auszug aus dem Vertrag: Paragraf 13 Kündigungsfristen: (1) das Arbeitsverhältnis kann beiderseitig unter Einhaltung einer frist von 6 Werktagen gekündigt werden. Nach sechsmonatiger Dauer des Arbeitsverhältnisses oder nach Übernahme aus einem Berufsausbildungsverhältnis kann beiderseitig mit einer frist von zwölf Werktagen gekündigt werde. (2) Die Kündigungsfrist für den Arbeitgeber erhöht sich, wenn das Arbeitsverhältnis in demselben Betrieb oder unternehmen 3jahre bestanden hat, auf 1 monat zum Monatsende 5jahre bestanden hat, auf 2 monate zum Monatsende 8jahre bestanden hat, auf 3 monate zum Monatsende..... (3) Kündigt der Arbeitgeber das Arbeitsverhältnis mit dem Arbeitnehmer, ist er bei bestehenden Schutzwürdiger Interessen befugt, den Arbeitnehmer unter fortzahlung seiner bezüge und unter Anrechnung noch bestehender Urlaubsansprüche freizustellen. Als Schutzwürdige interessen gelten zb. Der begründete Verdacht des Verstoßes gegen die Verschwiegenheitspflicht des Arbeitnehmers, ansteckende Krankheiten und der begründete verdacht einer strafbaren handlung. Ich arbeite in einem Kleinbetrieb (2mann plus chef) seid 2 jahren und 3-4Monaten. (Bau) Seid ende November bin ich krank geschrieben. Was meinem chef überhaupt nicht passt und er mich mehrfach versucht hat zu überreden arbeiten zu kommen. Da mein zeh gebrochen ist und angeschwollen sowie schmerzhaft und ich keine geschlossenen schuhe tragen kann ist arbeiten nicht möglich. Das Arbeitsverhältnis ist seid längerem angespannt vorallem mit dem Arbeitskollegen. Möchte nur noch da weg! Wie lange ist nun die frist und wie weitere vorgehen? Ich hoffe es kann mir jemand helfen.