HOME

Schwesig legt wegen Krebserkrankung kommissarischen SPD-Bundesvorsitz nieder

Mecklenburg-Vorpommerns Ministerpräsidentin Manuela Schwesig tritt wegen einer Krebserkrankung von ihren Ämtern als stellvertretende SPD-Bundesvorsitzende und kommissarische Parteichefin zurück.

Die SPD-Politikerin Manuela Schwesig

Die SPD-Politikerin Manuela Schwesig

Mecklenburg-Vorpommerns Ministerpräsidentin Manuela Schwesig tritt wegen einer Krebserkrankung von ihren Ämtern als stellvertretende SPD-Bundesvorsitzende und kommissarische Parteichefin zurück. Sie werde jedoch Regierungschefin in ihrem Bundesland bleiben, teilte die 45-Jährige am Dienstag in einer persönlichen Erklärung mit. Sie sei zuversichtlich, wieder gesund zu werden. Der diagnostizierte Brustkrebs sei heilbar.

Die frühere Bundesfamilienministerin gehört zu den drei SPD-Vizevorsitzenden, die nach dem Rücktritt von Andrea Nahles die Sozialdemokraten übergangsweise führen. Sie ist seit Juli 2017 Regierungschefin in Mecklenburg-Vorpommern und übernahm das Amt von ihrem Parteikollegen Erwin Sellering, nachdem dieser ebenfalls an Krebs erkrankt war.

Schwesig will am Mittag eine persönliche Erklärung abgeben. Danach wollen sich auch die beiden anderen kommissarischen SPD-Bundesvorsitzenden, Malu Dreyer und Thorsten Schäfer-Gümbel, äußern. Schäfer-Gümbel wechselt am 1. Oktober zur Gesellschaft für internationale Zusammenarbeit (GIZ). Er hatte bereits im März seinen Rückzug aus der Politik angekündigt.

Schwesig erklärte, sie wolle ihre Kräfte auf ihre Gesundheit, ihre Familie und Mecklenburg-Vorpommern konzentrieren. Die Politikerin ist verheiratet und hat zwei Kinder.

Zuletzt hatte der hessische Ministerpräsident Volker Bouffier (CDU) nach einer Hautkrebstherapie öffentlich über einen vorzeitigen Amtsverzicht nachgedacht. Auch der CDU-Landesvorsitzende in Thüringen, Mike Mohring, hatte mit einer Krebserkrankung zu kämpfen.

AFP
18jähriger Kater und Welpe geht das?
Hallo, wir haben einen 18-jährigen Kater der aber noch recht fit ist. Er ist zwar eigentlich nur zu meiner Mutter anhänglich also kommt immer am Abend auf die Couch und lässt sich streicheln von ihr sonst ist er eigentlich den ganzen Tag in seinem Bett im Keller oder oben auf einer Decke die im Schrank liegt. Erzieht sich also zurück. Nun ist der Wunsch nach einem Welpen doch sehr groß und der einzige Grund der dagegen spricht oder der infrage kommt warum wir keinen holen würden wäre unser Kater. Habt ihr Erfahrung mit alten Katzen und welchen gemacht? Unser Kater ist nämlich Hallo, wir haben einen 18-jährigen Kater der aber noch recht fit ist. Er ist zwar eigentlich nur zu meiner Mutter anhänglich also kommt immer am Abend auf die Couch und lässt sich streicheln von ihr sonst ist er eigentlich den ganzen Tag in seinem Bett im Keller oder oben auf einer Decke die im Schrank liegt. Erzieht sich also zurück. Nun ist der Wunsch nach einem Welpen doch sehr groß und der einzige Grund der dagegen spricht oder der infrage kommt warum wir keinen holen würden wäre unser Kater. Habt ihr Erfahrung mit alten Katzen und welchen gemacht? Unser Kater ist nämlich eigentlich nicht So gut auf Hunde zu sprechen also wenn ein Hund an seinem Garten vorbeigeht springt er schon hinterm Zaun ein bisschen hoch und fängt an zu fauchen. Denkt ihr nicht das Man wird vorsichtiger Eingewöhnung es schaffen könnte dass die beiden sich verstehen? LG und danke im Voraus