HOME

SPD-Bundesparteitag beginnt mit Wahlen und GroKo-Debatte

Die SPD kommt am Freitag (10.00 Uhr) zu ihrem Parteitag in Berlin zusammen. Rund 600 Delegierte sollen dabei die neue Führungsspitze wählen.

Esken und Walter-Borjans

Esken und Walter-Borjans

Die SPD kommt am Freitag (10.00 Uhr) zu ihrem Parteitag in Berlin zusammen. Rund 600 Delegierte sollen dabei die neue Führungsspitze wählen. Neben den designierten Vorsitzenden Saskia Esken und Norbert Walter-Borjans stimmen sie auch über die Besetzung der Stellvertreterposten und weiterer Ämter ab. Zuvor muss noch die Parteisatzung geändert werden, um die geplante Doppelspitze möglich zu machen.

Am Freitagabend steht außerdem die Debatte über den neuen Leitantrag des Parteivorstands an. Darin wird festgehalten, dass mit der Union über mehrere neue Projekte verhandelt werden soll, darunter mehr Klimaschutz. Ob gegen den Willen der SPD-Führung auch über den Ausstieg aus der GroKo abgestimmt wird, ist offen. Der Parteitag dauert bis Sonntag.

AFP
Themen in diesem Artikel
18jähriger Kater und Welpe geht das?
Hallo, wir haben einen 18-jährigen Kater der aber noch recht fit ist. Er ist zwar eigentlich nur zu meiner Mutter anhänglich also kommt immer am Abend auf die Couch und lässt sich streicheln von ihr sonst ist er eigentlich den ganzen Tag in seinem Bett im Keller oder oben auf einer Decke die im Schrank liegt. Erzieht sich also zurück. Nun ist der Wunsch nach einem Welpen doch sehr groß und der einzige Grund der dagegen spricht oder der infrage kommt warum wir keinen holen würden wäre unser Kater. Habt ihr Erfahrung mit alten Katzen und welchen gemacht? Unser Kater ist nämlich Hallo, wir haben einen 18-jährigen Kater der aber noch recht fit ist. Er ist zwar eigentlich nur zu meiner Mutter anhänglich also kommt immer am Abend auf die Couch und lässt sich streicheln von ihr sonst ist er eigentlich den ganzen Tag in seinem Bett im Keller oder oben auf einer Decke die im Schrank liegt. Erzieht sich also zurück. Nun ist der Wunsch nach einem Welpen doch sehr groß und der einzige Grund der dagegen spricht oder der infrage kommt warum wir keinen holen würden wäre unser Kater. Habt ihr Erfahrung mit alten Katzen und welchen gemacht? Unser Kater ist nämlich eigentlich nicht So gut auf Hunde zu sprechen also wenn ein Hund an seinem Garten vorbeigeht springt er schon hinterm Zaun ein bisschen hoch und fängt an zu fauchen. Denkt ihr nicht das Man wird vorsichtiger Eingewöhnung es schaffen könnte dass die beiden sich verstehen? LG und danke im Voraus