HOME

Starker Taifun "Hagibis" trifft in Japan auf Land

Der extrem starke Taifun "Hagibis" ist am Samstag in Japan auf Land getroffen.

Der Taifun "Hagibis" ist auf Land getroffen

Der Taifun "Hagibis" ist auf Land getroffen

Der extrem starke Taifun "Hagibis" ist am Samstag in Japan auf Land getroffen. Die japanische Wetterbehörde teilte mit, der Wirbelsturm habe die südwestlich von Tokio gelegene Izu-Halbinsel kurz vor 19.00 Uhr (Ortszeit) erreicht. Durch die ersten Ausläufer des Taifuns waren bereits ein Mensch getötet und mehrere weitere verletzt worden.

Die Wetterbehörde hatte vor einer "schweren Katastrophe" durch "Hagibis" gewarnt, der Maximalgeschwindigkeiten von 216 Stundenkilometern erzielte. Bereits vor dem Auftreffen des Sturms an Land war es durch Starkregen und heftige Winde zu Überflutungen und Schlammlawinen gekommen. Ein 49-Jähriger wurde getötet, als sein Kleinlaster umkippte. Mehr als 3,2 Millionen Menschen wurden aufgerufen, ihre Häuser zu verlassen.

AFP
Themen in diesem Artikel