HOME

Strafmaß gegen früheren Trump-Berater Roger Stone wird verkündet

Ein Gericht in Washington verkündet am Donnerstag (10.00 Uhr Ortszeit; 16.00 Uhr MEZ) das Strafmaß gegen den in der Russland-Affäre verurteilten Ex-Berater von US-Präsident Donald Trump, Roger Stone.

Roger Stone

Roger Stone

Ein Gericht in Washington verkündet am Donnerstag (10.00 Uhr Ortszeit; 16.00 Uhr MEZ) das Strafmaß gegen den in der Russland-Affäre verurteilten Ex-Berater von US-Präsident Donald Trump, Roger Stone. Stone war im November schuldig befunden worden, parlamentarische Untersuchungen zu den russischen Einmischungen zugunsten Trumps im Wahlkampf 2016 behindert zu haben. Er wurde unter anderem wegen Falschaussage und Zeugenbeeinflussung verurteilt.

Der Fall hat kürzlich wieder an Brisanz gewonnen: Trump kritisierte vergangene Woche öffentlich die Forderung der Staatsanwaltschaft nach bis zu neun Jahren Haft für Stone. Daraufhin intervenierte das Justizministerium und sprach sich für eine mildere Haftstrafe aus. Die vier leitenden Staatsanwälte zogen sich aus Protest von dem Fall zurück. Ein neu eingesetzter Staatsanwalt schlug schließlich eine Strafe von nur rund drei bis vier Jahren Gefängnis vor.

AFP
18jähriger Kater und Welpe geht das?
Hallo, wir haben einen 18-jährigen Kater der aber noch recht fit ist. Er ist zwar eigentlich nur zu meiner Mutter anhänglich also kommt immer am Abend auf die Couch und lässt sich streicheln von ihr sonst ist er eigentlich den ganzen Tag in seinem Bett im Keller oder oben auf einer Decke die im Schrank liegt. Erzieht sich also zurück. Nun ist der Wunsch nach einem Welpen doch sehr groß und der einzige Grund der dagegen spricht oder der infrage kommt warum wir keinen holen würden wäre unser Kater. Habt ihr Erfahrung mit alten Katzen und welchen gemacht? Unser Kater ist nämlich Hallo, wir haben einen 18-jährigen Kater der aber noch recht fit ist. Er ist zwar eigentlich nur zu meiner Mutter anhänglich also kommt immer am Abend auf die Couch und lässt sich streicheln von ihr sonst ist er eigentlich den ganzen Tag in seinem Bett im Keller oder oben auf einer Decke die im Schrank liegt. Erzieht sich also zurück. Nun ist der Wunsch nach einem Welpen doch sehr groß und der einzige Grund der dagegen spricht oder der infrage kommt warum wir keinen holen würden wäre unser Kater. Habt ihr Erfahrung mit alten Katzen und welchen gemacht? Unser Kater ist nämlich eigentlich nicht So gut auf Hunde zu sprechen also wenn ein Hund an seinem Garten vorbeigeht springt er schon hinterm Zaun ein bisschen hoch und fängt an zu fauchen. Denkt ihr nicht das Man wird vorsichtiger Eingewöhnung es schaffen könnte dass die beiden sich verstehen? LG und danke im Voraus