HOME

Sudans Ex-Staatschef Baschir der "Ermordung" von Demonstranten beschuldigt

Der ehemalige sudanesische Staatschef Omar al-Baschir ist offiziell der "Anstiftung zur und Beteiligung an der Ermordung von Demonstranten" beschuldigt worden.

Proteste im Sudan

Proteste im Sudan

Der ehemalige sudanesische Staatschef Omar al-Baschir ist offiziell der "Anstiftung zur und Beteiligung an der Ermordung von Demonstranten" beschuldigt worden. Das teilte das Büro der Generalstaatsanwaltschaft des nordostafrikanischen Landes am Montag mit Blick auf die Proteste mit, die zum Sturz al-Baschirs geführt hatten.

Der drei Jahrzehnte lang autoritär herrschende Staatschef war am 11. April nach monatelangen Massenprotesten von der Armee gestürzt worden. Für eine Übergangszeit von zwei Jahren wurde zunächst ein Militärrat eingesetzt. Die Protestbewegung sah in diesem Gremium jedoch eine Fortsetzung der Regierung al-Baschirs.

AFP
Themen in diesem Artikel

Das könnte sie auch interessieren