VG-Wort Pixel

Syrer in sächsischem Zwickau von mutmaßlichen Rechtsextremisten angegriffen

Blaulicht
Blaulicht
© AFP
Unbekannte haben im sächsischen Zwickau einen 30 Jahre alten Syrer angegriffen. Fünf Männer und eine Frau im Alter von etwa 20 Jahren hätten den Ausländer vor einem Hotel beleidigt und verletzt, teilte das Landeskriminalamt (LKA) am Montag in Dresden mit. Das Opfer sei dabei sowohl geschlagen als auch getreten worden. 

Den Angaben zufolge beleidigten die Beschuldigten den Syrer am Montagmorgen zunächst ohne erkennbaren Anlass mit Naziparolen und ausländerfeindlichen Äußerungen, bevor sie auf ihn einschlugen. Einer der Täter soll zudem mit einem Messer bewaffnet gewesen sein.

Das polizeiliche Extremismus- und Terrorismusabwehrzentraum im sächsischen LKA nahm Ermittlungen wegen gefährlicher Körperverletzung und Verwendung von Kennzeichen verfassungswidriger und terroristischer Organisationen auf.

AFP

Mehr zum Thema

Das könnte sie auch interessieren

Newsticker