HOME

Tausende demonstrieren mit Greta Thunberg in Hamburg für mehr Klimaschutz

Bei einer Großkundgebung des Bündnisses Fridays for Future haben am Freitag in Hamburg viele tausend Menschen gemeinsam mit der schwedischen Klimaaktivistin Greta Thunberg für größere Anstrengungen

Greta Thunberg trägt am Freitag in Hamburg ein Plakat

Greta Thunberg trägt am Freitag in Hamburg ein Plakat

Bei einer Großkundgebung des Bündnisses Fridays for Future haben am Freitag in Hamburg viele tausend Menschen gemeinsam mit der schwedischen Klimaaktivistin Greta Thunberg für größere Anstrengungen im Kampf gegen die Erderwärmung demonstriert. Nach Angaben der Polizei versammelten sich zum Auftakt des Demonstrationszugs am Nachmittag zunächst rund 15.000 Teilnehmer. Thunberg lief an der Spitze mit.

Die Organisatoren schätzen die Zahl der Teilnehmer in der Regel höher ein als die Polizei, vorab rechneten sie mit mindestens 30.000 Demonstranten. Geplant war für Freitag ein Zug durch die Innenstadt mit Schlusskundgebung, bei der auch Thunberg sprechen sollte. Die insbesondere von jungen Menschen getragene Klimaschutzbewegung Fridays for Future hatte die Protestveranstaltung mit Blick auf die Hamburger Bürgerschaftswahl am Sonntag organisiert.

Fridays for Future fordert von dem neuen Senat einen deutlich energischeren Kampf gegen den Klimawandel. Hamburg könne "zur Klimahauptstadt werden", schrieb deren führende deutsche Aktivistin Luisa Neubauer am Freitag auf Twitter. Dafür brauche es eine Regierung, die "anfängt, Zukunft zu gestalten".

Die Demonstration begann mit einer Schweigeminute für die Opfer des mutmaßlich rassistischen Anschlags von Hanau, bei dem ein 43-Jähriger am Mittwochabend neun Menschen mit Migrationshintergrund in einer Bar und einem Café erschoss, bevor er vermutlich seine Mutter und sich selbst tötete. Die Tat sorgt bundesweit für Bestürzung.

Wegen der allgemeinen Gefahr rechtsextremer Anschläge verschärfte die Hamburger Polizei ihre Schutzmaßnahmen für die Demonstration. Die Einsatzkräfte würden ihre Präsenz verstärken, kündigte Innensenator Andy Grote (SPD) am Freitagmorgen an. Nach der Bluttat von Hanau müssten die Behörden bundesweit "von einer erhöhten Gefahr rechtsterroristischer Anschläge ausgehen". Es handle sich aber um eine rein vorsorgliche Maßnahme, betonte Grote.

Die Klimaschutzbewegung und insbesondere Thunberg selbst, die weltweite Proteste junger Leute inspiriert, werden in rechten Kreisen massiv angefeindet. Zudem engagiert sich die Fridays-for-Future-Bewegung immer wieder auch im Kampf gegen Rechtsradikalismus und Rechtspopulismus.

Hamburg ist eine Hochburg von Fridays for Future. Die dort organisierten Klimaproteste gehören üblicherweise zu den größten bundesweit. In den vergangenen Monaten kamen in der Hansestadt unter anderem schon 100.000 und 50.000 Teilnehmer zusammen. Auch Thunberg war vor einem Jahr schon einmal bei einem Protestzug in Hamburg dabei.

AFP
18jähriger Kater und Welpe geht das?
Hallo, wir haben einen 18-jährigen Kater der aber noch recht fit ist. Er ist zwar eigentlich nur zu meiner Mutter anhänglich also kommt immer am Abend auf die Couch und lässt sich streicheln von ihr sonst ist er eigentlich den ganzen Tag in seinem Bett im Keller oder oben auf einer Decke die im Schrank liegt. Erzieht sich also zurück. Nun ist der Wunsch nach einem Welpen doch sehr groß und der einzige Grund der dagegen spricht oder der infrage kommt warum wir keinen holen würden wäre unser Kater. Habt ihr Erfahrung mit alten Katzen und welchen gemacht? Unser Kater ist nämlich Hallo, wir haben einen 18-jährigen Kater der aber noch recht fit ist. Er ist zwar eigentlich nur zu meiner Mutter anhänglich also kommt immer am Abend auf die Couch und lässt sich streicheln von ihr sonst ist er eigentlich den ganzen Tag in seinem Bett im Keller oder oben auf einer Decke die im Schrank liegt. Erzieht sich also zurück. Nun ist der Wunsch nach einem Welpen doch sehr groß und der einzige Grund der dagegen spricht oder der infrage kommt warum wir keinen holen würden wäre unser Kater. Habt ihr Erfahrung mit alten Katzen und welchen gemacht? Unser Kater ist nämlich eigentlich nicht So gut auf Hunde zu sprechen also wenn ein Hund an seinem Garten vorbeigeht springt er schon hinterm Zaun ein bisschen hoch und fängt an zu fauchen. Denkt ihr nicht das Man wird vorsichtiger Eingewöhnung es schaffen könnte dass die beiden sich verstehen? LG und danke im Voraus