HOME

Trump: Zölle auf chinesische Importe werden von zehn auf 25 Prozent erhöht

Im Handelsstreit mit Peking will US-Präsident Donald Trump kommende Woche die Zölle auf chinesische Importe drastisch anheben.

US-Präsident Trump legt im Handelsstreit mit China nach

US-Präsident Trump legt im Handelsstreit mit China nach

Im Handelsstreit mit Peking will US-Präsident Donald Trump kommende Woche die Zölle auf chinesische Importe drastisch anheben. Die Zölle für chinesische Waren im Umfang von 200 Milliarden Dollar (178 Milliarden Euro) würden am Freitag von derzeit zehn auf 25 Prozent erhöht, teilte Trump am Sonntag im Kurzbotschaftendienst Twitter mit.

Trump begründete die Maßnahme damit, dass die Verhandlungen mit China über eine Beilegung des Handelsstreits zu langsam voran kämen. Vor einem Monat noch hatte Trump Hoffnungen auf eine rasche Lösung angefacht. "Wir sind nah dran, einen Deal zu machen", sagte er Anfang April. Bei den Verhandlungen würden in einem "schnellen Tempo" Fortschritte erzielt. Genaueres werde "wahrscheinlich in den nächsten vier Wochen" klar werden, kündigte der US-Präsident damals an.

Die beiden größten Volkswirtschaften der Welt stecken seit rund einem Jahr in einem Handelskonflikt und überzogen sich seitdem mit Strafzöllen auf Waren in einem Gesamtwert von mehr als 360 Milliarden Dollar. Ursprünglich hatte das Weiße Haus das Ziel ausgegeben, schon Ende März bei einem Gipfeltreffen von Trump mit Chinas Präsident Xi Jinping ein Abkommen über neue Grundlagen der Handelsbeziehungen ihrer Länder zu unterzeichnen.

AFP