VG-Wort Pixel

Trump gibt in Florida Stimme für Präsidentschaftswahl ab

US-Präsident Trump sprach vor Journalisten ohne Maske
US-Präsident Trump sprach vor Journalisten ohne Maske
© © 2020 AFP
US-Präsident Donald Trump hat am Samstag im Bundesstaat Florida seine Stimme für die Präsidentschaftswahl abgegeben.

US-Präsident Donald Trump hat am Samstag im Bundesstaat Florida seine Stimme für die Präsidentschaftswahl abgegeben. "Ich habe für einen Typen namens Trump gestimmt", sagte Trump, als er das Wahllokal in West Palm Beach verließ. Damit gehört Trump zu den rund 55 Millionen US-Bürgern, die vorzeitig vor der Wahl am 3. November gewählt haben.

West Palm Beach an Floridas Atlantikküste ist neben dem Weißen Haus Trumps offizieller Wohnort. Der einst in New York gemeldete Immobilienmogul besitzt dort ein Golfresort.

"Es war eine sehr sichere Abstimmung. Viel sicherer als wenn man einen Stimmzettel abschickt, das kann ich ihnen sagen", sagte Trump. Er spielte damit auf das Thema Briefwahlen an, durch die es ebenfalls möglich ist, seine Stimme abzugeben. Der US-Präsident schürt jedoch seit Monaten Zweifel an der Möglichkeit, per Brief zu wählen. Er bezeichnete Briefwahlen mehrfach als Einfallstor für massiven Wahlbetrug. Experten widersprechen dem entschieden.

Die Stimmabgabe Trumps wurde durch einen Tageshöchstwert bei den Corona-Neuinfektionen in den US überschattet. Die Gesundheitsämter verzeichneten am Freitag landesweit fast 83.000 neue Ansteckungen mit dem Virus. Experten befürchten, dass die Zahlen mit den sinkenden Temperaturen steigen werden.

Nach seiner Stimmabgabe reiste Trump zu einer Wahlkampfveranstaltung im Bundesstaat North Carolina. Über Ohio sollte es anschließend weiter nach Wisconsin gehen. Trump liegt anderthalb Wochen vor der Präsidentschaftswahl in Umfragen hinter seinem demokratischen Herausforderer Joe Biden.

AFP

Das könnte sie auch interessieren


Wissenscommunity


Newsticker