HOME

Trump preist Nafta-Neuauflage als "größtes Handelsabkommen" der US-Geschichte

US-Präsident Donald Trump hat die Neuauflage des Nafta-Abkommens mit Kanada und Mexiko als wichtigstes Handelsabkommen in der Geschichte der USA bezeichnet.

Trump im Rosengarten des Weißen Hauses

Trump im Rosengarten des Weißen Hauses

US-Präsident Donald Trump hat die Neuauflage des Nafta-Abkommens mit Kanada und Mexiko als wichtigstes Handelsabkommen in der Geschichte der USA bezeichnet. "Das Abkommen regelt Handel im Wert von 1,2 Billionen (Dollar umgerechnet rund 1,0 Billionen Euro), was es zum größten Handelsabkommen in der Geschichte der Vereinigten Staaten macht", sagte Trump am Montag bei einer Pressekonferenz im Rosengarten des Weißen Hauses.

Er hoffe, das Abkommen nun bis Ende November unterzeichnen zu können, sagte Trump. Kanadas Premierminister Justin Trudeau nannte er einen "guten Mann". Die Spannungen, die es zwischen ihm und dem kanadischen Regierungschef in der Vergangenheit in Handelsfragen gab, seien "beendet".

Die USA und Kanada hatten sich am späten Sonntagabend (Ortszeit) kurz vor Ablauf einer Frist auf eine Neuauflage des Nordamerikanischen Freihandelsabkommens (Nafta) geeinigt. Der fast 25 Jahre alte Nafta-Vertrag soll durch eine neue Vereinbarung namens USA-Mexiko-Kanada-Abkommen (USMCA) ersetzt werden. Für die Einigung zwischen den USA und Kanada mussten beide Seiten Zugeständnisse machen.

Die deutsche Wirtschaft nahm die Einigung mit Erleichterung auf: Ein Abkommen ohne Kanada nur zwischen den USA und Mexiko, die sich bereits im August auf ein eine bilaterale Neufassung des Drei-Länder-Freihandelsabkommens geeinigt hatten, "hätte Wertschöpfungsnetzwerke im gesamten Nafta-Raum beschädigt und deutsche Unternehmen empfindlich getroffen", erklärte der Hauptgeschäftsführer des Bundesverbands der Deutschen Industrie, Joachim Lang.

AFP

Das könnte sie auch interessieren