HOME

Türkische Wahllokale im Ausland öffnen für Wahlen

Die türkischen Wähler im Ausland können von Donnerstag an ihre Stimme für die Parlaments- und Präsidentschaftswahlen am 24. Juni in der Türkei abgeben.

Wahlkampfkundgebung in Ankara

Wahlkampfkundgebung in Ankara

Die türkischen Wähler im Ausland können von Donnerstag an ihre Stimme für die Parlaments- und Präsidentschaftswahlen am 24. Juni in der Türkei abgeben. Knapp über drei Millionen Wähler sind laut der Wahlkommission im Ausland registriert, davon allein 1,445 Millionen in Deutschland. Ebenso wie in Frankreich und Österreich sind in der Bundesrepublik die Wahllokale bis zum 19. Juni geöffnet, Briefwahl ist laut türkischem Gesetz nicht möglich.

Präsident Recep Tayyip Erdogan hatte im April überraschend vorgezogene Neuwahlen für den 24. Juni angesetzt. Eigentlich waren die Wahlen erst im November 2019 fällig. Zu der Parlamentswahl treten acht Parteien an. Zu der Präsidentschaftswahl sind sechs Kandidaten zugelassen worden, darunter Erdogan. Erhält kein Kandidat in der ersten Runde eine absolute Mehrheit, findet zwei Wochen später eine Stichwahl statt.

AFP
Themen in diesem Artikel

Das könnte sie auch interessieren