HOME

UN-Klimakonferenz beschließt Regelbuch für Paris-Abkommen

Bei der UN-Klimakonferenz in Kattowitz ist das Regelbuch zur Umsetzung des Pariser Klimaabkommens beschlossen worden.

Arbeiter bauen Stände bei der UN-Klimakonferenz ab

Arbeiter bauen Stände bei der UN-Klimakonferenz ab

Bei der UN-Klimakonferenz in Kattowitz ist das Regelbuch zur Umsetzung des Pariser Klimaabkommens beschlossen worden. Das verkündete Konferenz-Präsident Michal Kurtyka am Samstagabend, nachdem keiner im Plenum Einwände erhob. Das Regelbuch ist eine wichtige Etappe in der internationalen Klimapolitik, weil es die konkrete Umsetzung des Paris-Abkommens festlegt und damit über die Wirksamkeit der internationalen Vereinbarung mitentscheidet.

Das Plenum begrüßte den Beschluss mit Applaus und Jubelrufen. Kurtyka sagte: "Das ist ein historischer Moment." Er lud die Verhandlungsführer zu einem Gruppenfoto ein.

Die 24. UN-Klimakonferenz hatte eigentlich am Freitag enden sollen. Wegen fortbestehender Streitpunkte verzögerten sich die Verhandlungen jedoch, die abschließende Plenumssitzung wurde am Samstag mehrfach verschoben. Gestritten wurde unter anderem über Transparenzregeln, Finanzierung und über ehrgeizigere Klimaziele.

Das Pariser Abkommen sieht vor, die Erderwärmung auf deutlich unter zwei Grad im Vergleich zum vorindustriellen Niveau zu begrenzen, möglichst aber auf 1,5 Grad. Derzeit steuert die Erde auf eine Erwärmung von mindestens drei Grad zu.

AFP