VG-Wort Pixel

UN-Vollversammlung verurteilt Russlands "illegale Annexionen" in der Ukraine

UN-Vollversammlung in New York
UN-Vollversammlung in New York
© AFP
Die UN-Vollversammlung hat mit großer Mehrheit Russlands "illegale Annexionen" in der Ukraine verurteilt. 143 der 193 UN-Mitgliedstaaten stimmten am Mittwoch auf einer Dringlichkeitssitzung für eine entsprechende Resolution, fünf dagegen. 35 Staaten enthielten sich, darunter China, Indien, Südafrika und Pakistan. 

Deutschland hatte vor der Abstimmung dazu aufgerufen, die von Russland erklärten Annexionen der ukrainischen Regionen Luhansk, Donezk, Cherson und Saporischschja zu verurteilen. "Die Schein-Referenden und Russlands illegale Annexionen sind null und nichtig", sagte der deutsche Diplomat Michael Geisler. 

Russland hatte Ende September im UN-Sicherheitsrat eine Resolution zur Verurteilung der Annexionen mit seinem Veto verhindert. In der UN-Vollversammlung hat Russland dagegen kein Veto-Recht. Die Annexion der vier ukrainischen Regionen wird vom Westen scharf kritisiert und nicht anerkannt.

Die UN-Vollversammlung hatte im Frühjahr bereits über drei Resolutionen zum Ukraine-Krieg abgestimmt. So stimmten Anfang März 141 Staaten für eine Resolution, in der Russland zum "sofortigen" Abzug aus der Ukraine aufgefordert wird.

AFP

Mehr zum Thema

Das könnte sie auch interessieren

Newsticker