HOME

US-Notenbank Fed erhöht Leitzins um 0,25 Prozentpunkte

Die US-Notenbank Federal Reserve hat den Leitzins zum dritten Mal in diesem Jahr leicht angehoben.

Die Amtszeit von Notenbankchefin Yellen endet im Februar

Die Amtszeit von Notenbankchefin Yellen endet im Februar

Die US-Notenbank Federal Reserve hat den zum dritten Mal in diesem Jahr leicht angehoben. Der Leitzins werde um 0,25 Prozentpunkte erhöht und bewege sich dann zwischen 1,25 und 1,5 Prozent, teilte der Offenmarktausschuss der Fed am Mittwoch mit. Die Entscheidung war von Analysten wegen der positiven Entwicklung auf dem Arbeitsmarkt erwartet worden. Im kommenden Jahr seien drei Leitzinserhöhung wahrscheinlich, teilte die Fed weiter mit.

Seit dem Wahlsieg von US-Präsident Donald Trump vor einem Jahr hat die Fed den Zins damit bereits viermal erhöht, allerdings immer nur leicht. In den Jahren nach der Finanzkrise von 2008 hatte die Fed noch einen Nullzinskurs verfolgt, um die Konjunktur anzuschieben.

Die Amtszeit der bisherigen Notenbankchefin Janet Yellen läuft im Februar aus. Als Nachfolger hat Trump den früheren Finanzinvestor Jerome Powell nominiert, der seit 2012 dem Gouverneursrat der Fed angehört. Powell tritt wie Yellen für eine moderate Zinspolitik ein.

AFP
Themen in diesem Artikel

Das könnte sie auch interessieren