VG-Wort Pixel

US-Sender NBC strahlt ab März achtwöchigen American Song Contest aus

Snoop Dogg (l.) und Kelly Clarkson
Snoop Dogg (l.) und Kelly Clarkson
© © 2022 AFP
Die USA gehen im März mit einem eigenen Musikwettbewerb nach dem Vorbild des Eurovision Song Contest (ESC) an den Start.

Die USA gehen im März mit einem eigenen Musikwettbewerb nach dem Vorbild des Eurovision Song Contest (ESC) an den Start. Der vom Sender NBC ausgestrahlte American Song Contest soll acht Wochen bis zum Finale am 9. Mai dauern. Moderatoren sind der Rapper Snoop Dogg und die Sängerin Kelly Clarkson.

Teilnehmen können Solokünstler, Duos oder Bands aus allen fünfzig US-Bundesstaaten sowie aus der Hauptstadt Washington und aus den fünf US-Territorien.

"Ich fühle mich geehrt, den American Song Contest an der Seite meiner kleinen Schwester Kelly Clarkson, auch bekannt als Miss Texas, zu moderieren", erklärte Snoop Dogg.

"Ich bin ein Fan und liebe das Konzept der Eurovision und bin begeistert, das musikalische Phänomen nach Amerika zu bringen", erklärte Clarkson, die 2002 als Erste den Gesangswettbewerb "American Idol" gewann. "Ich freue mich sehr darauf, mit Snoop zusammenzuarbeiten und kann es kaum erwarten, zu sehen, wie jeder Staat und jedes Territorium durch Künstler vertreten wird, die ihre eigenen Lieder singen."

AFP

Mehr zum Thema


Das könnte sie auch interessieren



Newsticker