HOME

USA setzen eine Million Dollar auf Hinweise zu Bin-Laden-Sohn aus

Die US-Regierung hat eine Million Dollar (880.000 Euro) Belohnung auf Hinweise zum Aufenthaltsort eines Sohnes von Al-Kaida-Gründer Osama bin Laden ausgesetzt.

Hamsa bin Laden auf einem Foto der CIA

Hamsa bin Laden auf einem Foto der CIA

Die US-Regierung hat eine Million Dollar (880.000 Euro) Belohnung auf Hinweise zum Aufenthaltsort eines Sohnes von Al-Kaida-Gründer Osama bin Laden ausgesetzt. Hamsa bin Laden habe sich "zu einem der Anführer" des Terrornetzwerks entwickelt, erklärte das Außenministerium am Donnerstag in Washington. Die UNO setzte Hamsa bin Laden derweil auf ihre Sanktionsliste, Saudi-Arabien entzog ihm die Staatsbürgerschaft.

Die Belohnung werde für Hinweise gezahlt, die zum Aufspüren Hamsa bin Ladens führten, erklärte das US-Außenministerium. In den vergangenen Jahren hatte es immer wieder Gerüchte gegeben, wonach dieser sich in Pakistan, Afghanistan, Syrien oder dem Iran versteckt halte. US-Geheimdienste sehen Hamsa bin Laden als eine aufsteigende Größe des globalen Dschihadismus.

Das Sanktionskomitee der Vereinten Nationen setzte Hamsa bin Laden am Donnerstag auf ihre Sanktionsliste. Damit werden seine Konten eingefroren und der bald 30-Jährige wird mit einem Reiseverbot belegt. Saudi-Arabien entzog ihm die Staatsbürgerschaft, nachdem am 22. Februar ein königliches Dekret dazu ergangen war, wie die staatliche Zeitung Umm Al-Kura am Freitag berichtete. Gründe wurden nicht genannt.

Hamsa Osama Mohammed bin Laden wurde nach UN-Angaben am 9. Mai 1989 in Dschiddah geboren. Er sei vom derzeitigen Al-Kaida-Führer Aiman al-Sawahiri im August 2015 offiziell in die Reihen von Al Kaida aufgenommen worden und werde als al-Sawahiris voraussichtlicher Nachfolger angesehen, erklärte die UNO.

Al-Kaida-Gründer Osama bin Laden war 2011 von US-Sondereinsatzkräften in seinem Versteck in Pakistan aufgespürt und getötet worden. Hamsa bin Laden ist das 15. von etwa 20 Kindern bin Ladens und Sohn von dessen dritter Frau.

In den vergangenen Jahren tauchte Hamsa bin Laden verstärkt in der Al-Kaida-Propaganda auf. So verbreitete das Terrornetzwerk zum 16. Jahrestag der Anschläge vom 11. September 2001 eine Fotomontage, die die Gesichter von Osama und Hamsa bin Laden in den Flammen des New Yorker World Trade Centers zeigt.

2015 rief Hamsa bin Laden die Dschihadisten in Syrien in einer Audiobotschaft zur Einheit auf, die zur "Befreiung Palästinas" führen werde. Im gleichen Jahr drohte er mit Anschlägen in den USA, Europa und aller Welt, um die Tötung seines Vaters zu rächen. Auch rief er zum Sturz der Monarchie in Saudi-Arabien auf, dem Heimatland seiner Familie.

Einer seiner Halbbrüder sagte im vergangenen Jahr der britischen Zeitung "Guardian", Hamsa bin Laden lebe möglicherweise in Afghanistan. Er sei mit der Tochter von Mohammed Atta verheiratet, dem Chef der Hamburger Terrorzelle. Atta war einer der Flugzeug-Attentäter vom 11. September 2001.

In einem kürzlich veröffentlichten Bericht des Terror-Abwehrzentrums der US-Militärakademie West Point warnte der Experte Ali Soufan, Hamsa bin Laden werde darauf vorbereitet, "eine Führungsrolle in der von seinem Vater gegründeten Organisation einzunehmen". Angesichts des erwarteten Zusammenbruchs des von der Dschihadistenmiliz Islamischer Staat (IS) ausgerufenen "Kalifats" in Syrien und im Irak habe Hamsa die besten Voraussetzungen, "die weltweite dschihadistische Bewegung zu einen".

"Während der IS kollabiert, werden zahlreiche von dessen Anhängern eine neue Flagge suchen, unter der sie kämpfen können", schrieb US-Experte Soufan. Vieles deute darauf hin, dass Hamsa bin Laden deren Anführer werden könne.

AFP
Ich brauche dringend Hilfe bei der EM rente
Guten Tag mein Name ist Carsten Langer ich bin 46 Jahre alt und Versuche seit März 2015 die EM Rente zu beckommen meine Ärzte sagen ich kann nicht mehr Gutachten der Kranken Kasse sieht das auch so nur die Gutachter der Rentenkasse Sehens anders war schon vor sozial Gericht 1 Instanz Richterin sagt ich kann nicht am Gutachten vorbei entscheiden ihre Empfehlung ich sollte in die 2 Instanz weil sie meint das ich auch nicht mehr Arbeits fähig bin die 2 Instanz sagt laut Gutachten könnte ich noch arbeiten aber ihre Meinung nach könnte ich auch nicht mehr arbeiten ich sollte doch auf ein Urteil verzichten und ich sollte neu Rente beantragen und der zwischen Zeit wurde ich zur Berufs Findung geschickt die nach sechs Wochen von der Rentenkasse abgebrochen wurde habe auch erfahren das die Rentenkasse mir keine Umschulung mehr zutraut auf den Rat ich sollte noch Mal EM Rente beantragen bin ich in Reha gegangen damit ich auch neue Arzt berichte habe die Reha hat den Aufenthalt von 4 auf drei Wochen verkürzt und mich entlassen als nicht arbeitsfähig für den allgemeinen Arbeits Markt und ich kann keine 3 Stunden arbeiten das hat der Rentenkasse wieder nicht gereicht hatich wieder zum gutachter geschickt der mir 45 Minuten fragen gestellt hat und jetzt heißt es ich kann wieder voll arbeiten auf den allgemeinen Arbeits Markt Meine Erkrankungen sind Ateose in beiden knieen und mehreren Finger Gelenken Verschleiß in beiden Fuß, Hüft, Schulter und elebogen Gelenken dazu Gicht im linken Daumen satel Anhaltende Schmerzstörungen Wiederkehrende Depressionen Übergewicht Hormonstörungen Wirbelsäulenleiden Bandscheibenschädigung Schlaf Atem Störung Schlafstörungen eine ausgeprägte lese und rechtschreib Schwäche Panick Attacken ( Zukunftsangst) Suizidale Gedanken 1 Suite Versuch Laut aus Zügen einiger Befunde Bin ich nicht mehr Stress resistent Darf keinen akort machen keine Schicht Arbeit keine gehobene Verantwortung überaschinem oder Personen tragen usw Aber al das reicht nicht für die EM Rente Mittlerweile bin ich von der Kranken Kasse ausgesteuert das Arbeitsamt hat mich nach 9 Monaten abgemeldet und seit April wäre die Renten Kasse nicht mehr für mich zuständig aber da ein laufendes verfahren ist hmm keine Ahnung Da ich Mal gut verdient habe habe ich eine bu abgeschlossen aber da die über 900 euro mir zählt und das schon fast 3 Jahre habe ich kein Anspruch auf Harz 4 Grundsicherung Wohngeld oder sie Tafel für essen nein ich darf dafon mich noch mit 260€ freiwillig Kranken versichern Deswegen konnte ich meine Wohnung mir nicht mehr leisten und bin auf einen Campingplatz gezogenitlerweil habe ich eine Freundin und wir teilen uns die Wohnung Bitte ich brauche dringend Hilfe mir wird das alles zuviel werde mich parallel zu ihnen auch an den svdk wenden aber vielleicht können sie unterstützend helfen ich weiß echt nicht weiter und meine schlechten Gedanken werden wider sehr stark Mfg