HOME

Venezuelas "Übergangspräsident" Guaidó prangert Festnahme seines Stabschefs an

Der Geheimdienst in Venezuela hat nach Angaben des selbsternannten Übergangspräsidenten Juan Guaidó dessen "Stabschef" festgenommen.

Juan Guaidó am 11. März in Caracas

Juan Guaidó am 11. März in Caracas

Der Geheimdienst in Venezuela hat nach Angaben des selbsternannten Übergangspräsidenten Juan Guaidó dessen "Stabschef" festgenommen. Er wisse nicht, wo sich Roberto Marrero jetzt befinde, schrieb Guaidó am Donnerstag im Kurzbotschaftendienst Twitter. Die Geheimagenten hätten ihn gegen 02.00 Uhr nachts (07.00 Uhr MEZ) festgenommen.

Marrero werde beschuldigt, im Besitz von zwei Gewehren und einer Granate zu sein. Er selbst jedoch sage, dass ihm die Waffen untergeschoben worden seien. Guaidó forderte, Marrero "sofort freizulassen".

Guaidó hatte sich im Januar während einer Kundgebung der Opposition zum Übergangspräsidenten erklärt. In seinem Versuch, den seit 2013 amtierenden Staatschef Nicolás Maduro zu entmachten, wird er von rund 50 Staaten, darunter die USA und Deutschland unterstützt.

AFP

Das könnte sie auch interessieren