HOME

Waldbrand in Lieberoser Heide in Brandenburg breitet sich aus

Der Waldbrand in der Lieberoser Heide in Brandenburg hat sich ausgebreitet. Am Dienstag brannten bereits rund hundert Hektar, wie ein Sprecher des Landkreises Dahme-Spreewald in Lübbeng sagte.

Löschhubschrauber der Bundespolizei in der Lieberoser Heide

Löschhubschrauber der Bundespolizei in der Lieberoser Heide

Der Waldbrand in der Lieberoser Heide in Brandenburg hat sich ausgebreitet. Am Dienstag brannten bereits rund hundert Hektar, wie ein Sprecher des Landkreises Dahme-Spreewald in Lübbeng sagte. Rund 120 Einsatzkräfte der Feuerwehr waren im Einsatz und wurden unter anderem vom Technischen Hilfswerk unterstützt. Ein Löschhubschrauber löschte aus der Luft, ein zweiter Hubschrauber war zur Verstärkung unterwegs.

Der Brand war am Montag ausgebrochen und hatte sich bis zum Nachmittag schnell auf 70 Hektar erstreckt. Die starke Hitze, Wind, aber auch das viele Unterholz förderten demnach die Ausbreitung des Feuers.

Gefahren bestanden dem Landkreis zufolge auch durch die Munitionsbelastung des Gebiets. Dem Sprecher zufolge ging es darum, den Brandherd einzudämmen, damit das Feuer nicht in den sogenannten roten Bereich gelangt, der stark mit Munition belastet ist. Die Region war früher Truppenübungsplatz.

In Brandenburg gab es in diesem Jahr bereits mehr als 110 Waldbrände. Erst Anfang Juni wütete ein Waldbrand nahe Jüterbog tagelang auf einer Fläche von mehreren hundert Hektar. Im vergangenen Jahr mussten die Feuerwehren in dem Bundesland zu insgesamt 512 Waldbränden ausrücken.

AFP
Themen in diesem Artikel