HOME

Weil: Sozialverhalten wird sich durch Corona-Krise dauerhaft ändern

Der niedersächsische Ministerpräsident Stephan Weil (SPD) erwartet, dass sich als Folge der Corona-Pandemie das Sozialverhalten der Menschen in Deutschland dauerhaft verändern wird.

Polizeipatrouille auf dem Tempelhofer Feld in Berlin

Polizeipatrouille auf dem Tempelhofer Feld in Berlin

Der niedersächsische Ministerpräsident Stephan Weil (SPD) erwartet, dass sich als Folge der Corona-Pandemie das Sozialverhalten der Menschen in Deutschland dauerhaft verändern wird. So werde "der gute alte Handschlag" künftig deutlich weniger praktiziert werden, sagte Weil dem "Tagesspiegel" (Montagausgabe).

Zudem würden künftig Schutzmasken viel stärker zum öffentlichen Bild gehören, sagte Weil voraus. In dieser Hinsicht nähere sich Deutschland vielleicht den Verhältnissen in Asien an, wo manche Länder anscheinend besser auf die Pandemie vorbereitet gewesen seien.

Ein echter Stresstest für die geltenden Kontaktbeschränkungen werde das Osterfest, sagte der niedersächsische Regierungschef. Normalerweise wünsche er sich für Ostern gutes Wetter - "in diesem Jahr könnte ich auch mit Regen gut leben".

Weil warnte vor vorzeitigen Debatten über eine Beendigung der Restriktionen. Die Frage stehe erst nach Ostern an. Eine Lockerung werde erst dann möglich sein, "wenn wir tatsächlich erkennen können, dass der bisherige Kurs Früchte getragen hat".

dja

AFP

Das könnte sie auch interessieren