HOME

Wetterdienst warnt vor "teils erheblichen Schneeverwehungen" im Süden Bayerns

Dem Süden Bayerns stehen neue starke Schneefälle bevor.

Räumfahrzeug in Bayern

Räumfahrzeug in Bayern

Dem Süden Bayerns stehen neue starke Schneefälle bevor. Von Samstagabend bis Dienstag werden in den Alpen und teilweise im südlichen Alpenvorland sowie im Bayerischen Wald 40 bis 70 Zentimeter Neuschnee erwartet, wie der Deutsche Wetterdienst am Samstag in Offenbach mitteilte. In Staulagen sei bis zu einem Meter Neuschnee zu erwarten. Zudem sei mit "teils erheblichen Schneeverwehungen" zu rechnen.

Starke Schneefälle sorgen im südlichen Bayern seit Tagen für erhebliche Probleme. Mehrere Landkreise riefen den Katastrophenfall aus. Der bayerische Ministerpräsident Markus Söder (CSU) kündigte für Samstag einen Besuch in der Region an.

Am Freitag hatte sich die Lage zeitweilig beruhigt. Aufgrund der winterlichen Straßenverhältnisse kam es allerdings zu hunderten Verkehrsunfällen. Allein in Oberfranken ereigneten sich nach Angaben des Polizeipräsidiums am Freitagnachmittag 140 Verkehrsunfälle. Die Einsatzkräfte seien "von einem Einsatz zum anderen" geeilt. 18 Verkehrsteilnehmer erlitten zum Teil schwere Verletzungen. Die Polizei rief alle Verkehrsteilnehmer auf, die Fahrweise den jeweiligen Straßenverhältnissen anzupassen.

AFP

Das könnte sie auch interessieren