HOME

Zahl der Coronavirus-Fälle in Italien steigt auf mehr als hundert

In Italien ist die Zahl der Infektionen mit dem neuartigen Coronavirus auf mehr als hundert gestiegen.

Polizei kontrollier tdie Zufahrt zum gesperrten Codongo

Polizei kontrollier tdie Zufahrt zum gesperrten Codongo

In Italien ist die Zahl der Infektionen mit dem neuartigen Coronavirus auf mehr als hundert gestiegen. Allein in der norditalienischen Region Lombardei seien 89 Menschen infiziert, sagte Regionalpräsident Attilio Fontana am Sonntag dem Fernsehsender SkyTG24. Er forderte "verschärfte Kontrollen" an den Grenzen. Am Samstag hatte die Zahl der Infektionen in Italien noch bei 79 gelegen, zwei Menschen starben nach Behördenangaben an der von dem Virus ausgelösten Lungenkrankheit Covid-19.

Aus Furcht vor einer weiteren Ausbreitung des Virus hatte die italienische Regierung am Samstag die Isolation von elf Städten angeordnet. Die als Epidemiezentren geltenden Gebiete dürften von ihren Bewohnern nicht verlassen und von Auswärtigen nicht betreten werden, sagte Italiens Ministerpräsident Giuseppe Conte. Die Menschen könnten sich nur mit "besonderen Ausnahmeregelungen" bewegen.

Conte verfügte zudem die Schließung von Unternehmen und Schulen sowie die Absage von öffentlichen Veranstaltungen wie Karnevalsfeiern und Sportwettbewerben. Die Behörden sagten drei für Sonntag geplante Spiele der ersten Fußballliga ab; sie sollen nachgeholt werden. Betroffen ist auch ein Spiel des Spitzenclubs Inter Mailand, der noch um die Meisterschaft kämpft.

AFP
18jähriger Kater und Welpe geht das?
Hallo, wir haben einen 18-jährigen Kater der aber noch recht fit ist. Er ist zwar eigentlich nur zu meiner Mutter anhänglich also kommt immer am Abend auf die Couch und lässt sich streicheln von ihr sonst ist er eigentlich den ganzen Tag in seinem Bett im Keller oder oben auf einer Decke die im Schrank liegt. Erzieht sich also zurück. Nun ist der Wunsch nach einem Welpen doch sehr groß und der einzige Grund der dagegen spricht oder der infrage kommt warum wir keinen holen würden wäre unser Kater. Habt ihr Erfahrung mit alten Katzen und welchen gemacht? Unser Kater ist nämlich Hallo, wir haben einen 18-jährigen Kater der aber noch recht fit ist. Er ist zwar eigentlich nur zu meiner Mutter anhänglich also kommt immer am Abend auf die Couch und lässt sich streicheln von ihr sonst ist er eigentlich den ganzen Tag in seinem Bett im Keller oder oben auf einer Decke die im Schrank liegt. Erzieht sich also zurück. Nun ist der Wunsch nach einem Welpen doch sehr groß und der einzige Grund der dagegen spricht oder der infrage kommt warum wir keinen holen würden wäre unser Kater. Habt ihr Erfahrung mit alten Katzen und welchen gemacht? Unser Kater ist nämlich eigentlich nicht So gut auf Hunde zu sprechen also wenn ein Hund an seinem Garten vorbeigeht springt er schon hinterm Zaun ein bisschen hoch und fängt an zu fauchen. Denkt ihr nicht das Man wird vorsichtiger Eingewöhnung es schaffen könnte dass die beiden sich verstehen? LG und danke im Voraus