HOME

Zeremonie zur Unterzeichnung des Aachener Vertrags begonnen

In Aachen hat am Dienstag die Zeremonie zur Unterzeichnung des neuen deutsch-französischen Freundschaftsvertrags begonnen.

Laschet (l.), Merkel, Macron und Philipp (r.)

Laschet (l.), Merkel, Macron und Philipp (r.)

In Aachen hat am Dienstag die Zeremonie zur Unterzeichnung des neuen deutsch-französischen Freundschaftsvertrags begonnen. Der Aachener Vertrag werde der europäischen Einigung einen "großen Schub" geben, sagte Nordrhein-Westfalens Ministerpräsident Armin Laschet (CDU) zur Begrüßung im Krönungssaal des Aachener Rathauses. Unter den Gästen der Festveranstaltung waren auch Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) und Frankreichs Präsident Emmanuel Macron.

Vor der Unterzeichnung des Aachener Vertrags ergreifen Merkel und Macron das Wort. Das Abkommen soll den Elysée-Vertrag von 1963 ergänzen, den Bundeskanzler Konrad Adenauer (CDU) auf den Tag genau vor 56 Jahren mit Präsident Charles de Gaulle in Paris besiegelte.

Der Vertrag von Aachen sieht eine engere Zusammenarbeit in der Wirtschafts-, Verteidigungs- und Europapolitik vor. Geplant sind ein "deutsch-französischer Wirtschaftsraum" ohne bürokratische Hürden und gemeinsame Regeln für Rüstungsexporte. Mit Hilfe eines "Bürgerfonds" sollen Bürgerinitiativen und Städtepartnerschaften gefördert werden.

AFP