HOME
Ein Auto der Marke Tesla

Elektromobilität

Zahlen aus Dänemark zeigen: E-Autos häufiger in Unfälle verwickelt – Tesla an der Spitze

Eine Erhebung in Dänemark zeigt, dass E-Autos häufiger in Unfälle verwickelt sind als andere Autos. Autos der Marke Tesla sind dabei der Spitzenreiter, wie die Zeitung "Politiken" berichtet. Grund sei, dass die Fahrer nicht an die Wagen gewöhnt seien.

Produktion im BMW-Werk in Leipzig

Weltweit 23 Fabriken

BMW will nur noch mit Ökostrom produzieren

VW und Verbraucherschützer starten Vergleichsgespräche

Langfristige Zusammenarbeit

Volkswagen und Microsoft erweitern Partnerschaft

Dieselfahrverbot in Darmstadt

Beschränkungen missachtet

Tausende Bußgelder wegen Diesel-Fahrverboten verhängt

Siegerehrung Daytona 2020

24 h Rennen Daytona 2020

BMW feiert Spring Break in Daytona

Die verlorene Tochter

TV-Tipp

Die verlorene Tochter

Report

China zieht die Notbremse

Ursache noch unklar

Drei Tote und drei Schwerverletzte bei Unfall nahe Bremen

Betrunkener Autofahrer schläft am Drive-in-Schalter ein

Tabea hält im Rahmen der Quereinsteiger-Lehrer Akadademie in Wallerstein eine Unterrichtsstunde.
Audiostory

Pädagogenmangel

Lehrer in fünf Tagen – kann das funktionieren?

Stern Plus Logo

Drei Tote bei Autounfall nahe Bremen

Eddie van Halen

Der letzte Gitarren-Boss

Promi-Geburtstag vom 26. Januar 2020: Eddie van Halen

Baustelle Absperrung Japan

Kariya in Japan

Arbeiter steckt Kopf aus dem Gulli - und wird von Auto überfahren

Demonstration

Umwelt

Nachhaltig leben, ja sicher – aber wie genau geht das?

Stern Plus Logo
Donald Trump, Greta Thunberg

Horst von Buttlar: Der Capitalist

Donald oder Greta? Warum dieser Streit beim Klima in die Sackgasse führt

e.Go Elektroauto Produktion

Aachener Start-Up

Elektro-Autobauer e.Go verpasst eigene Ziele

Überholen klappt nicht: Autofahrer geohrfeigt

Ein Hecht steckt mit seinem Maul im Hals eines Menschen

Indonesien

Unerwarteter Hechtsprung: Fisch durchbohrt den Hals eines Anglers und bleibt zwei Tage lang stecken

Seit Jahrzehnten wird ein generelles Tempolimit auf deutschen Autobahnen diskutiert

Pro und Contra

ADAC nicht mehr grundsätzlich gegen Tempolimit – was eine Beschränkung bringen würde

Hat Michael Wendler und seine Freundin aufs Korn genommen: Oliver Pocher

Oliver Pocher

Komiker parodiert Michael-Wendler-Video

Das Gefängnis in Turnhout, aus dem Oualid Sekkaki am 19. Dezember 2019 vier weiteren Häftlinge flüchtete

Belgien

"Grüße aus Thailand": Entflohener Häftling schickt Postkarte an Gefängnis

Dieses Mercedes Coupé existiert nur ein Mal auf der Welt. 

"Junk Yard" Hollywood

Rudi Klein kaufte die Autos der Stars und ließ sie auf seinem Schrottplatz verrotten

Von Gernot Kramper
14. März 2019: Durchsuchungen im Haus von Tor Mikkel Wara und seiner Partnerin

Norwegen

Sie soll Angriffe auf ihren Partner und Ex-Minister inszeniert haben. Jetzt droht ihr Gefängnis

Von Rune Weichert
Glitzer und Bügeleisen - neues dreitägiges Schlagerfestival

Neues Schlagerfestival

Glitzer und Bügeleisen an der Rennstrecke

Wie lange ist die frist bei einer Kündigung?
Hallo Ich möchte gerne kündigen, da das Arbeitsverhältnis nicht mehr gegeben ist. Leider verstehe ich den Arbeitsvertrag nicht ganz. Auszug aus dem Vertrag: Paragraf 13 Kündigungsfristen: (1) das Arbeitsverhältnis kann beiderseitig unter Einhaltung einer frist von 6 Werktagen gekündigt werden. Nach sechsmonatiger Dauer des Arbeitsverhältnisses oder nach Übernahme aus einem Berufsausbildungsverhältnis kann beiderseitig mit einer frist von zwölf Werktagen gekündigt werde. (2) Die Kündigungsfrist für den Arbeitgeber erhöht sich, wenn das Arbeitsverhältnis in demselben Betrieb oder unternehmen 3jahre bestanden hat, auf 1 monat zum Monatsende 5jahre bestanden hat, auf 2 monate zum Monatsende 8jahre bestanden hat, auf 3 monate zum Monatsende..... (3) Kündigt der Arbeitgeber das Arbeitsverhältnis mit dem Arbeitnehmer, ist er bei bestehenden Schutzwürdiger Interessen befugt, den Arbeitnehmer unter fortzahlung seiner bezüge und unter Anrechnung noch bestehender Urlaubsansprüche freizustellen. Als Schutzwürdige interessen gelten zb. Der begründete Verdacht des Verstoßes gegen die Verschwiegenheitspflicht des Arbeitnehmers, ansteckende Krankheiten und der begründete verdacht einer strafbaren handlung. Ich arbeite in einem Kleinbetrieb (2mann plus chef) seid 2 jahren und 3-4Monaten. (Bau) Seid ende November bin ich krank geschrieben. Was meinem chef überhaupt nicht passt und er mich mehrfach versucht hat zu überreden arbeiten zu kommen. Da mein zeh gebrochen ist und angeschwollen sowie schmerzhaft und ich keine geschlossenen schuhe tragen kann ist arbeiten nicht möglich. Das Arbeitsverhältnis ist seid längerem angespannt vorallem mit dem Arbeitskollegen. Möchte nur noch da weg! Wie lange ist nun die frist und wie weitere vorgehen? Ich hoffe es kann mir jemand helfen.