HOME

Familienleben: Blog der Woche: Zwillingswelten

Sven ist Vater von Zwillingen. In seinem Blog schreibt er über seine Familie, familienrelevante Themen und immer wieder auch über die besondere Situation, in der man mit Zwillingen steckt.

Diese Woche: Sven von zwillingswelten.de

Wer bist du?

Ich bin Vater von fünfeinhalbjährigen Zwillingssöhnen, habe ursprünglich Anglistik und Germanistik studiert und mache nun folgerichtig „was mit Computer“ wie unsere Söhne sagen würden. Im hohen Norden geboren, hat es mich zum Studium gen Süden verschlagen, wo ich der Liebe wegen hängengeblieben bin.

Wie bist du zum Bloggen gekommen?

Da ich mir von meinem ersten Geld, das ich als 11jähriger auf einem Flohmarkt verdiente, eine Schreibmaschine kaufte, wollte ich immer schreiben, schreiben, schreiben. 1998 startete ich mit einer Buchseite ins Internet. Daher war mir das Medium nicht ganz fremd – zum Bloggen kam ich kurz vor der Geburt unserer Zwillinge. Ich wollte auf diesem Wege Familie und Freunde an unseren Erlebnissen teilhaben lassen.

Um was geht es in deinem Blog?

Zu Beginn waren es ausschließlich private Dinge, die ich für die Familie bloggte. Danach kamen immer mehr Ideen hinzu, was angehende (Zwillings-) Eltern interessieren könnte. Mittlerweile ist es ein Gemisch aus Privatem, Alltäglichem und allem Aberwitzigem, was einem als Eltern widerfahren kann. Und mit Vorschulkindern interessiert mich alles rund um Mediennutzung.

Wen könnte das interessieren?

Durch das Sammelsurium an Themen ist die Seite für alle (werdenden) Eltern interessant. Alle, die sich für das Einrichten von Kinderzimmern, Urlaub mit Kindern, Rezepte jenseits von Kartoffelstampf und vorlesenswerten Büchern interessierten, finden das eine oder andere Thema für sich.

Was hat dein Blog, was andere nicht haben?

Unregelmäßig interviewe ich andere Zwillingseltern – wie sie wohnen, wie sie leben und was man sich am besten nicht gekauft hätte. Zudem ist die väterliche Sicht auf unsere Zwillinge und der Versuch, dem Blickwinkel der Kinder ein wenig zu folgen und ihnen Raum zu geben. Es gibt bloggende Väter, aber noch nicht genug

Wie oft sollte ich reinschauen?

Ich versuche alle 2-3 Tage einen neuen Beitrag zu schreiben.

Lieblingseintrag aus deinem Blog, den du anderen besonders ans Herz legst?

http://www.zwillingswelten.de/cms/2013/10/28/abendlektuere-mit-hotzenplotz-mediennutzung-bei-kindern/

http://www.zwillingswelten.de/cms/2013/10/10/geht-zu-fuss/

Welche Blogs liest du denn gerne?

www.nusenblaten.de

www.herzdamengeschichten.de

und

kinderdoc.wordpress.com