HOME

Magazin: Die digitale Kindheit

Dank Smartphone und Tablet haben Kinder heute schon sehr früh Kontakt zur digitalen Welt. Wie findet man ein gesundes Maß für den Spiel- und App-Konsum?

Text: Nicol Ljubic

Es gibt diese Momente, in denen ich einfach kurz die Augen zudrücken und dann wieder öffnen möchte, nur um mich selbst zu vergewissern, dass alles nur geträumt ist. Dass es diese kleinen Geräte gar nicht gibt, die meine Kinder zu Süchtigen machen, diese Geräte mit Bildschirm, die vor ein paar Jahren bei uns eingezogen sind und unser Familienleben nachhaltig verändert haben. Wir haben sie ins Haus geholt und werden sie nicht mehr los. Mittlerweile sehne ich mich nicht selten nach der Zeit zurück, als der Fernseher noch die Hauptattraktion war, er stand unverrückbar im Wohnzimmer und ließ sich nicht einfach in die Tasche stecken oder unterm Kopfkissen verstecken. Mir scheint es manchmal, dass wir die größten Kämpfe in der Familie mittlerweile darüber austragen, wer wann wie viel Zeit im Internet verbringen darf. Es ist ein zäher Kampf, jeden Tag aufs Neue, der nicht selten mit Tränen endet (Kinder) oder mit einer Kapitulation (Eltern). Was mich beruhigt: Wir sind nicht die Einzigen. Es scheint, als seien Smartphones und Tablets zu den größten erzieherischen Herausforderungen für Eltern geworden.

Augen zu, Augen auf … so einfach ist es leider nicht. Ich kann die Augen so oft zumachen, wie ich möchte, immer wenn ich sie öffne, sind die Dinger noch da, und sie werden es wohl auch in Zukunft bleiben. Wie sagte ein Lehrer so schön: „Das Internet geht nicht mehr weg.“ Stattdessen nimmt es immer größeren Einfluss auf unser Leben – und das unserer Kinder. Das zeigen auch die Zahlen der KIM-Studie über das Medienverhalten der Sechs- bis 13-Jährigen in Deutschland. 47 Prozent besitzen ein Handy oder Smartphone. Bereits ein Viertel der Sechs- bis Siebenjährigen nutzt zumindest gelegentlich das Internet. Die Frage lautet längst nicht mehr, ob ein Kind digitale Medien nutzen sollte, sondern ab welchem Alter und in welcher Form?

Den ganzen Text finden Sie in der neuen Ausgabe: Nido #8 2015 ist ab Freitag, 24. Juli im Handel!

Die Titelthemen der neuen Ausgabe im Überblick.