HOME

Unterhaltung: Blog der Woche: Mama Mia

Ein Blog über alles zwischen Windeln und Büro, geschrieben von einer zweifachen Mama.

Diese Woche: Mama Mia

Wer bist du?

Ich bin die Mutter von zwei Söhnen (2 ½ und 1 Monat), die Ehefrau eines Workaholics, Juristin (Arbeitsrechtlerin), Teilzeitbeschäftigte, große Schwester, beste Freundin…oder einfach Mia Sommer alias Mama Mia

Wie bist du zum Bloggen gekommen?

Der erste Post entstand vor etwas über einem Jahr im Urlaub. Wir wünschten uns ein zweites Kind und ich hatte einfach Lust, darüber zu schreiben. Schreiben war schon immer meine Leidenschaft. Plötzlich hatte ich also ein Blog. Es macht mir jeden Tag noch ein bißchen mehr Spaß, besonders, da ich eine stetig wachsende, phantastische Leserschaft habe. Viele lernt man im Laufe der Zeit richtig kennen, auch echte persönliche Kontakte haben sich schon ergeben. Das hätte ich nie erwartet!

Um was geht es in deinem Blog?

In erster Linie geht es um alles, was das Leben mit Kindern mit sich bringt: Trotzphasen, Kinderkrankheiten, Nervenzusammenbrüche – das volle Programm. Ich schreibe über das, was mir im Alltag so begegnet und mich beschäftigt. Das sind aber nicht immer nur die Kinder, sondern auch die Probleme einer Teilzeitlerin im Job, Zoff mit der kinderlosen Freundin, Streits mit dem Gatten – eben das Leben. Wer mit mir befreundet ist, muss immer Angst haben, sich im Blog wiederzufinden

Wen könnte das interessieren?

Eltern und solche, die es werden wollen. Ich habe aber auch Großeltern unter meinen Lesern und Freunde von Schwangeren.

Was hat dein Blog, was andere nicht haben?

Meine Leser sagen mir oft, ich schreibe aus dem Herzen und ich spreche ihnen aus der Seele. Tatsächlich bin ich ein sehr emotionaler Mensch und erlebe die Dinge immer sehr intensiv – die schönen genauso wie die traurigen Dinge, und so schreibe ich eben auch. Und egal welches Thema, mir ist wichtig, die Dinge mit einem Augenzwinkern zu betrachten, auch die ernsten Themen. Das Leben, zumal mit Kindern, macht Spaß – bei mir kann man das Nachlesen.

Wie oft sollte ich reinschauen?

Neue Posts gibt es zwei bis dreimal pro Woche. Zwischendurch gibt es fast täglich Neuigkeiten und vor allem Fotos aus dem Leben der Sommers auf der Mama Mia-Facebook Seite.

Lieblingseintrag aus deinem Blog, den du anderen besonders ans Herz legst?

Dazu gehört auf jeden Fall das Interview mit einem Kinderurologen zum Thema Sauberkeitserziehung.

Auch der Post „Für meine Mama“ und „Verdammte sch..ähm..kannst Du jetzt bitte einschlafen“ gehören dazu.

Welche Blogs liest du denn gerne?

Ich schaue fast täglich bei Sonea Sonnenschein und Berlin Mitte Mom rein.

Zu meinen Lieblingsblogs gehört auch „Wer ist eigentlich dran mit Katzenklo?“. Hier bloggt Elterncoach Uta regelmäßig ganz wunderbar inspirierend für glückliche(re) Familien.

Ganz neu entdeckt habe ich Nullpunktzwo. Ein Blog, mitten aus dem Leben.