HOME

Unterhaltung: Der Hund als Fotomodel

Was tun, wenn man von der Frau verlassen wird und nur noch ein leeres Haus und einen Hund übrig hat? Zeichnen!

Rafael Mantesso wurde von seiner Frau verlassen. Alles hat sie mitgenommen und alles was übrig blieb: Ein leeres, weißes Haus und sein Bull Terrier Jimmy Choo. Der Illustrator zeichnet und malt jetzt wieder und sehr häufig hält sein Bull Terrier als Model her. Erst zeichnet er die Vorlage, danach darf Jimmy Choo für das Foto vor der fertigen Zeichnung posieren. Die Ergebnisse können sich sehen lassen und vielleicht inspirieren sie den ein oder anderen ja auch zu etwas anderen Haustierfotos.

In einem kurzen Interview sagt der Illustrator über seinen Hund:
“He is definitely my best friend and companion. I hate it when people turn away or cross the street for fear of him – people think bull terriers and pit bull dogs are murderers and bloodthirsty. I think they are an amazing breed – behavior, personality, the love they demonstrate to their owner, and especially their aesthetics.“








Noch mehr Illustrationen, die ein oder andere auch ohne Hund, findet ihr auf dem Instagram-Feed von Rafael. Und übrigens, Nido ist auch bei Instagram und wir freuen uns über Follower!