HOME

Unterhaltung: Links der Woche – Teil 80

Links, die uns diese Woche untergekommen sind und die wir für klickenswert halten, haben wir hier zusammengefasst.

Die Welt steht Kopf, denn es ist wieder WM. Auch bei Nido haben wir einige passende Links für Fußballfreunde rausgesucht. Und natürlich haben wir auch nicht das Leben neben der WM vergessen und hoffen, dass wir euch alle ein bisschen glücklich ins Wochenende starten lassen können.


Dass Sean Garnier ein begnadeter Kunstfußballer ist, wissen einige vielleicht. Diesmal hat er sich als alter Mann maskiert und den Jungs auf dem Bolzplatz nach einigen Startschwierigkeiten gezeigt, wo der Hammer hängt Ball hingehört.


Ein Spielplan zum Mitnehmen von Oleksandr Parkhomovskyy! Einfach ausdrucken, falten und die WM immer dabei haben.


Mit einem aus einer Pizzabox gebasteltem Fußballfeld, zwei Strohhalmen und einem PomPom (als Ball) könnt ihr mit euren Kindern bei Regenwetter einfach auf dem Tisch Fußball spielen.


Schlaf ist für Kinder unverzichtbar. Sollten Kinder die späten WM-Spiele überhaupt sehen dürfen oder nicht?


Und dieses Fußballspiel finden vielleicht alle toll. Alt aber gut!


Dass die WM auch ganz dezent aber richtig lecker aussehen kann, zeigt Ida Frosk auf Instagram. Vielleicht wäre das ja mal eine Frühstücksidee für den großen Fußballfan im Haus.


Kein Link, aber trotzdem toll: Der Sohn unseres Autors David Schumacher hat sein eigenes Fußballstadion aus Lego gebastelt! Geht übrigens auch aus Karton.


Geht natürlich auch ganz ohne Fußball:

Was sich mit Schatten so anstellen lässt, hat Bored Panda zusammen getragen.


Es ist ja gleich Wochenende. Wie wäre es mit einem kleinen DIY für euch und eure Kids: Schalen aus Papier, verschönert mit getrockneten Blumen.


Bei Berlin Mitte Mom bleibt die Küche heute kalt. Stattdessen gibt´s ein Rezept ganz ohne Kochen für Sommer Panzanella.


Die Urlaubszeit naht und damit auch „Holiday on Scheiß“ und die Geschichte, warum für PapaDoc Urlaub mit Säuglingen keinen Sinn macht. Aber bestimmt ließe er sich mit guten Argumenten vom Gegenteil überzeugen :).


Und Lucy erzählt vom Musikgeschmack ihres Sohnes. Wie sieht das bei euren Kindern aus? Rolf überall, Radio Teddy oder Metallica?