Schließen
Menü
Amos

Darf man im Elsass Deutsch sprechen oder hören Franzosen das nicht so gerne? Z. B. im Bistro oder Restaurant.

Franzosen sollen da ja etwas empfindlich sein. Gerade wegen der Geschichte des Elsass.
Frage Nummer 106042

Weitere Gutscheine: DJI, reichelt Gutschein

Antworten (22)
Alex64
Ach?
Im Elsass gibt es Franzosen?
Hmm - da fällt mir ein: Darf man in Südtirol deutsch sprechen - oder hören die Italiener das nicht so gerne?
Und: Was interessiert die Meinung der Italiener dort?
Amos
In Paris wird kein Franzose Dir auf Deutsch antworten, selbst wenn er es beherrscht. Das nur dazu.
Alex64
:-O
Paris liegt im Elsass?
Amos
Ja, klar!
Bananabender
Ich bin nur ein einziges Mal mit Air France geflogen. NIE WIEDER. Ein Flug wurde wegen Streik cancelled. Ich hab auf dem Fußboden des Airports geschlafen. Die ganze Nacht. Mein Ticket für ein Hotel wurde von der Air Hostess gestohlen, und ich hatte Schwierigkeiten, überhaupt nach hause zu kommen.
Es hat für mich den Anschein, als würden Franzosen den Rest der Welt hassen. Und wenn sie Englisch reden (oder Deutsch), hört sich doch immer wie gobbledygook an.
Alex64
Also in etwa so, wie Australier die "Englisch" reden?

:-)))
rayer
@Amos
Ich weiß zwar nicht, in welchem Paris du warst, in dem das ich kenne antwortet man dir eher in Deutsch als in Englisch.
machine
Amos verkehrt mit Paris nur in Hilton.
Hefe
Amos: Gaststätten sind ein Spezialfall. Aber in jedem Land freuen sich sich die Einheimischen, wenn man ein einige Worte der Landessprache beherrscht. Allerdings sprechen die Ureinwohner Elsässisch. Das ist mit dem Alemannischen verwandt. Ein Bekannter wollte auf einem Weihnachsmarkt Reben kaufen und seine neuen Französischkenntnisse anwenden. Darauf antwortete der Verkäufer spontan in Deutsch.
Amos
Die Frage stellte sich mir wegen der unterschiedlichen Staatszugehörigkeiten. Da Elsass-Lothringen auch mal deutsch war, könnte da ja durchaus eine Antipathie existieren.
Hefe
Amos: Wenn Du Dich in Elsass (ich kenne da einige Fälle) niederlassen willst, solltest Du Französich können oder bereit sein, die Sprache zu lernen. Die Formulare sind nur in Französisch und Verwaltungsbeamte können stur sein. Etwas anderes: Eine Bekannte ist in einer größeren südfranzösischen Stadt verunglückt und wurde in die Klinik eingegeliefert. Sie spricht perfekt Englisch, aber das Klinikpersonal nicht!! Zum Glück konnte eine Mitreisende dolmetschen.
Alex64
"Sie spricht perfekt Englisch, aber das Klinikpersonal nicht!!"

Also sowas.
Das ist ja unerhört.
Können die doch tatsächlich kein Englisch ...
Und das in Südfrankreich, dem Mutterland des Englischen ...
Hefe
Alex 64: eine Hafenstadt, in der nur Franzosen wohnen!! Und Touristen so selten wie Schnee in derSüdsee.
Amos: Weil unter den Migranten, die sich im Elsass niedergelassen haben, Deutschkenntnisse kaum vorhanden sind, ist die Arbeitslosigkeit besonders hoch.
Alex64
Avignon? Aix-en-Provence? Toulouse? Eine "große südfranzöische Stadt" ist nicht unbedingt Hafenstadt.
Und ich kenne auch hier in Deutschland einige durchaus gebildete Kolleg/inn/en die keine Fremdsprache beherrschen - manche noch nicht mal (Hoch)deutsch....
bh_roth
Ärzte gehören auch zum Klinikpersonal. Und bei meinen häufigen Besuchen französischer Kliniken ist mir kein Fall in Erinnerung, in dem ich mit Englisch nicht zurecht gekommen wäre (obwohl ich französisch spreche). Bestimmt nicht die normale Krankenschwester, aber jeder Arzt, selbst in der Provinz (Achtung: nicht Provence) spricht (wenn auch schlechtes) Englisch.
Hefe
Alex: Die med.Behandlung war gut. Provence in etwa. Vielleicht hatten die englischsprechenden Mitarbeiter auch gerade Pause
bh_roth
Ich wäre da in der Normandie eher etwas vorsichtig. Vor allem in ländlichen Bereichen. Das Elsass war so oft deutsch, dass dort niemand etwas dagegen hat, dass du dort deutsch sprichst. Es gibt im Elsass auch heute noch - teilweise recht militante - Bewegungen, die den Anschluss des Elsass an Deutschland durchsetzen wollen.
Ansonsten ist es generell nicht mehr so, dass die deutsche Sprache in Frankreich auf Grund der beiden Weltkriege problematisch ist. Ich war dort mit deutscher Uniform wohlbehütet und gern gesehener Gast, egal, wo das Tragen der Uniform vorgeschrieben wurde. Wenn man dann schon deutsche Uniformen akzeptiert, dann erst recht die Sprache.
wokk
Au moment ou vous avez compris que cette histoire fait mal partout en alsace, mais aussi en lorraine, vous cessez de répondre a ces conneries . . . .
Croc
hi hi hi...mir ist egal welche Sprache meine Kunden sprechen... hi hi hi... haupsache Sie bezahlen. Vorher natürlich... hi hi hi
Hefe
Louis Quatorze hat das Elsass erobert weil er seine Grenzen harmonischer gestalten wollte. Beim Versuch noch etwas Land in Baden und der Pfalz zu gewinnen, hat er nicht nur die Pfalz sondern auch meine Heimatstadt verwüstet. Wer hat jetzt das schlechtere Gewissen?
Musca
In meiner Sturm-und Drangzeit bin ich viel herumgekommen, auch in Fronkreisch.Wir waren eine Truppe von Motorradfahrern, Deutsche, Engländer, Schweden, Franzosen, Multikulti halt.Untereinander sprachen wir Englisch, das verstand jeder, bis zu jenem Restaurantbesuch......wir saßen an einem großen Tisch, unterhielten uns in fünf Sprachen, bis es einem Gast zuviel wurde. Und das ist das schöne am Südländischen Temperament: "Hey Leute, ich sitze hier seit einer halben Stunde, versuche euch zuzuhöhren, woher zum Teufel kommt ihr denn"...