Schließen
Menü
Gast

Fleisch mit Corona infiziert

Kann man Mettbrötchen essen, oder lieber nicht
Frage Nummer 3000155016

Weitere Gutscheine: DJI, reichelt Gutschein

Antworten (9)
der-betrachter.de
Ja, man kann Mettbrötchen essen, oder auch lieber nicht.
Human Centipede
Falls sie die Nachrichten verfolgen und ihnen Tönnies ein Begriff ist, dann würde ich es mir sowieso überlegen.
Ich bin kein Virologe und habe bisher noch nichts davon gehört.
Aber das Virus ist wohl von einem toten Tier, auf Menschen übergegangen.
Mett ist rohes, unbehandeltes Fleisch. Das würde ich nur von einer äußerst vertrauenswürdigen Quelle essen.
Hohe Qualität vom Metzger des Vertrauens.
mattinu
Ja klar kann man Mettbrötchen essen. Dafür sind die doch da.

Liebe Grüße und guten Appetit.

M.
woruda
Tönnies hin oder her - rohes Fleisch zu essen, ist IMMER riskant. Clostridien und Salmonellen sind zwar keine Corona-Erreger, können aber auch heftige Erkrankungen hervorrufen.
shyar
Ich denke, die Wahrscheinlichkeit, sich an einem Mettbrötchen mit Corona zu infizieren, ist sehr gering. Selbst wenn das Fleisch den Erreger enthalten würde, würde das Essen in den Magen gehen und dort von der Magensäure zersetzt werden.

Solange du das Mett nicht einatmest, ist alles ok! ;-)
doni
Der Tierschutz kommt mir in dieser Diskussion zu kurz. Gerade in den Schlachtbetrieben gibt es immer noch viel zu viele Misständen. Nicht nur über die Unterbringung der Menschen, sondern auch das Tierwohl sollte in den Medien thematisiert werden.
wokk
@ doni: Ja das Tierwohl kommt dabei ganz schlecht weg. Es scheint, dass anschliessend einige Tiere tot sind!
Sockensuppe
Das ist bisher noch ungeklärt, ob das möglich ist.
Oupa
doni,
Tierschutz auf dem Schlachthof? Wie sollte das gehen? Dort werden Tiere ermordet.
Höre doch auf, tote Tiere zu essen, dann brauchst du auch keinen Tierschutz auf einem Schlachthof.
Und auch keinen Schlachthof.