Schließen
Menü
Amos

Funktion Touchpad

Ich dachte immer, das Touchpad bzw. seine Oberfläche funtioniere elektronisch über den Hautwiderstand. Jetzt habe ich wg. einer kleinen Verletzung die Fingerkuppe am Zeigefinger verpflastert. Trotzdem kann ich das Touchpad bedienen. Allein durch Druck?
Frage Nummer 43463

Weitere Gutscheine: DJI, reichelt Gutschein

Antworten (4)
miele
Es existieren verschiedene Varianten. Bei meinem Nokia muß ich relativ fest drücken, beim Ipod reicht leichtes berühren.
Hier wirds ganz gut erklärt.
bh_roth
Die moderneren und damit kostspieligeren Touchpads haben ausschließlich kapazitive Bildschirme, die auf den Aufbau eines Stromkreises reagieren. Dem gegenüber gibt es die resistiven Bildschirme, die noch in div. Handys und Billig-Tablets verbaut werden, diese reagieren auf Druck.
Bei dir kann es sein, dass du mit dem Druck des Fingers mit Pflaster dieses Pflaster so komprimierst, dass der Übergangswiderstand des Pflasters gegen Null geht, und damit dein kapazitiver Bildschirm reagiert. Eine zweite Möglichkeit ist, dass das Pflaster leitfähig ist. Keinesfalls kann es sein, dass ein kapazitives Display allein auf Druck reagiert. Du kannst ja mal die Probe machen: Nimm einen Zahnstocher aus Holz oder einen Schaschlikspieß aus Holz, drück damit auf dein Display (es ist doch hoffentlich Gorillaglas?) und du wirst sehen, dass sich nichts tut.
Amos
Da besteht ein Mißverständnis: ich meine das Touchpad vom Laptop, keinen Touchscreen.
bh_roth
Dann gilt mein 2. Absatz, beginnend mit "Bei dir kann es sein....."