Schließen
Menü
Amos

Gasverbrauch

5 Wohnungen im Haus, 5 Gasthermen, Einzelabrechnung mit der DEW. Vor 2 Jahren Einbau EINER Heizung für 5 Wohnungen. Seitdem zahle ich das 4fache an Gaskosten. Statt früher 60 Euro heute 240 Euro. Trotz unverändertem Heizverhalten oder Warmwasserverbrauch.
Meßgeräte von techem laufen permanent, auch ohne Wasserentnahme.
Mein Rechtsanwalt war machtlos.
Was kann ich tun?
Frage Nummer 3000019342

Weitere Gutscheine: DJI, reichelt Gutschein

Antworten (15)
bh_roth
Lieber Amos, ich möchte dir nicht zu nahe treten, aber auch diese Frage hast du schon mal gestellt.
.
Wie auch immer- der jetzt gemeinsame Gaszähler muss doch einen entsprechenden Zählerstand aufweisen, über den der verbrauch abgerechnet wird. Ist der denn auch in 4-facher Höhe?
. ich gehe davon aus, dass das der Monatsverbrauch ist, oder?
Amos
Die Situation hat sich allerdings seit der letzten Frage geändert: die Mieter unter mir erhalten jetzt auch falsche Abrechnungen. Insofern etwas unterschiedliche Verhältnisse.
Amos
BTW: Was interessiert mich mein Geschwätz von gestern? (K. Adenauer) Und ich führe - wie bereits geschrieben - kein Tagebuch über WC-Tätigkeiten. ,-)
Gast
Adenauer war ein oller schrulliger Mann...
Amos
Allerdings hatte Deutschland bei Adenauer eine Zukunft! Heute nur eine Vergangenheit.
neilo
Es gibt doch bestimmt einen Zähler. Mal den Wert des Zählers mit den alten Ablesungen der alten 5 Zähler vergleichen. Darüber müssten doch die anderen 4 Mieter noch Unterlagen haben.
Cordelier
Deutschland hat seine Zukunft am 3. Oktober 1990 weggeschmissen.
Gast
@Coredlier - das war doch die friedliche Übernahme mit folgender Kanzler- und Präsidentenstellung.
miele
Bitte konkretisiere die permanent laufenden Messeinrichtungen.
Handelt es sich um Wasseruhren oder Wärmemengenzähler? Die einen zeigen m3 die anderen kWh oder mWh an. Wenn die Wasseruhren für Warmwesser ohne Entnahme summieren, dann sind sie vermutlich in die Zirkulationsleitung eingebaut.
Haben sich die anteiligen Kosten für Gas auch für die anderen Mieter vervierfacht?
Amos
m³, abgeschaltet. Trotzdem erhalte ich warmes Wasser. Drei Klempner bestätigten mir, daß die Leitungen falsch eingebaut sind. Die Mieterin der anderen Wohnung geht zum Mieterverein am Ort.
miele
Also Wasseruhr. Was ist abgeschaltet?
Unabhängig davon aus meiner Sicht ein ganz klarer Fall für einen Gutachter.
Sich ggfs. mit anderen Mietern zusammentun und eine gerichtliche Beweissicherung angehen. Es ist davon auszugehen, daß Andere seit dem Umbau der Anlage nur noch ein Viertel der Gaskosten im Vergleich zu vorher zahlen.
Amos
Die beiden techem-Uhren im Bad und Gäste-WC habe ich zugedreht. Erhalte aber trotzden warmes Wasser.
miele
Das unterstützt meine Vermutung, daß die Uhren in der Warmeasserzirkulationsleitung eingebaut sind. Es darf kein Warmwasser mehr zapfbar sein, wenn die Absperrventile vor den beiden WW-Uhren geschlossen und korrekt eingebaut sind. Das sollte gerichtsverwertbar überprüft und dokumentiert werden.
Wie sagt ihr nördlich des WW-Äquators, Glück auf!
bh_roth
Sind Zirkulationsleitungen im Warmwasserbereich überhaupt noch zulässig?
miele
Natürlich, das oft fälschlicherweise vorgetragene Argument der Energieverschwendung greift ohnehin nicht, da bei Fehlen dieser Leitung je nach Leitungslänge recht viel abgekühltes "Warm"wasser aus der Versorgungsleitung entnommen werden muß, bis die gewünschte Solltemperatur an der Zapfstelle erreicht ist. Diese unnötig verschwendete Wassermenge wird im Speicherwarmwasserbereiter durch kaltes Leitungswasser nachgefüllt, welches die Speichertemperatur wiederum unnötig absenkt.
Außerdem ist es ein echter Komfortgewinn wenn gleich warmes Wasser gezapft werden kann.