HOME

Noch Fragen?

Frage Nummer 73738 Amos

Ist der Plakatwahlkampf eigentlich sinnvoll?

Die meisten Plakate sind doch nichtssagend und aussagefrei. Wer läßt sich davon in seiner Wahlabsicht beeinflussen?
Antworten (4)
Amos
Dabei macht die FDP Wahlkampf mit einem in Ehren grau gewordenen Genscher, dem als Parteichef geschassten Westerwelle und dem Jungspund Bahr. Nur der "Kandidat" Brüderle wird nicht gezeigt. Zumindest nicht auf den mir bekannten Bildern.
Mocx
ich denke dass sich besonders Menschen niederer Bildungsschichten schon davon beeinflussen lassen- bei zigaretten funktioniert es ja auch!
elfigy
Die Wahlplakate dienen mehr dem Zweck, dass sich die Bürger gedanklich mit ihrer Wahlentscheidung befassen sollen. Auch dass sie wählen gehen sollen. Die Plakate selbst bewirken für die Entscheidung eher nichts. Es ist Werbung für die Wahl an sich. Die Plakate sollen eine Art Weckfunktion haben und natürlich machen die Parteien darauf in manchmal ziemlich verunglückter Weise auf ihre Inhalte aufmerksam.
JaqueLois
Der Wahlkampf ist ein spektakuläres Schauspiel, welches in demokratischen Ländern beobachtet werden kann. Meistens findet es in einem Zyklus von 4-5 Jahren statt, gelegentlich auch mal jährlich (s. Hessen).
Im Plakatwahlkampf (kommt von plakativ), wählt man Gesichter oder den blödesten Slogan.