HOME

Noch Fragen?

Frage Nummer 3000002508 starmax

Keine 10€-Scheine mehr annehmen?

Die könnten sich bald als nicht werthaltig rausstellen, wenn die für diese Scheingröße zuständigen Griechen einfach illlegal Scheinchen drucken. Siehe Bericht hier im Stern.
Antworten (15)
ing793
manchmal sind Deine Beiträge wirklich lustig....
starmax
Ich würde gern mitlachen, Ing793. Aber angesichts dessen, was da in GR abläuft, bliebe es mir im Hals stecken.
Die Möglichkeit des illegalen Gelddruckens ("echte Fälschungen") steht hier im STERN zu lesen, als mögliche Gefahr. So what?
Croc
Wo ist denn dieser Bericht ... hihihi ... ich kann ihn nicht finden
ing793
In GR werden aktuell 10€-Scheine gedruckt, es wurden auch schon 5er und 20er gedruckt. Im laufenden Jahr sind es etwas weniger als 100Mio Banknoten.
Damit läuft die Druckerei an ihrer Kapazitätsgrenze. Der theoretisch mögliche Schaden beliefe sich auf etwa 1 Milliarde pro Jahr. Selbst wenn man annimmt, dass die Kapazität kurzfristig auf das Doppelte gesteigert werden kann und man dort stattdessen 20er drucken würde, ist das in einem Jahr kaum mehr, als gerade eben diesen Monat(!) als Kreditrate zurückgezahlt werden muss.
Außerdem wäre das aufs Schwerste illegal. Ein bischen illegal ist für die Griechen kein Problem, wie die Vergangenheit gezeigt hat, aber das wäre ein Bruch fundamentalster Verträge. Da könnten sie ja auch gleich Dollar oder Pfund drucken, rein rechtlich wäre es dasselbe.
Skorti
Nicht nur dass ich den Bericht übersehen habe, war wahrscheinlich zu prominent platziert, die Schlussfolgerung ist auch hanebüchen.
Sollte irgendein Staat unkontrolliert irgendwelche Euroscheine drucken und auf den Markt schmeissen wäre der Wert des Euros betroffen, nicht nur der Wert dieser Scheine.
Oder kann sich jemand vorstellen, dass es an der Kasse heißt:
"Das mach 12,40 Euro oder 3o Euro in Zehnern."
starmax
Danke fürs Reinkopieren, Ing793. Früher hat man das noch als "Zitat" gekennzeichnet; früher...

Thema: Die Gefahr ist real, die Wahrscheinlichkeit weniger, denn man braucht auch das richtige Papier - das liegt nicht so rum i n GR.
ing793
@starmax: erstens ist das nicht kopiert, sondern aus mehreren Quellen mit eigenen Worten und Schlussfolgerungen zusammengefasst, zweitens benutzt man für Banknoten meines Wissens schon lange kein Papier mehr.
Croc
ing793 ... hihihi ... leider falsch, die Euro Banknoten werden sehr wohl aus Papier hergestellt ... hihihi ...
http://www.eu-info.de/euro-waehrungsunion/5065/5664/6027/
Du brauchst in diesem Link nur die ersten paar Zeilen zu lesen ... hihihi
ing793
da bin ich wohl der irrigen Auffassung aufgesessen, nur Papier aus Holzfasern/Zellstoff sei solches im Sinne der Definition.
Tatsächlich nentt man das Baumwollzeug auch so. Man lernt doch nie aus.
Croc
Es gibt aber ein Land, dessen Banknoten auf Plastik (polypropylene polymer) gedruckt werden ... hihihi ... Australien.
Wie man das googled weißt du ... hihihi ... denn daher beziehst du ja das meiste Wissen, das du uns als dein eigenes verkaufen willst ... hihihi
ing793
mit dem Land müsstest Du Dich ja auskennen.
Croc
Ja ... hihihi ... Elfi und ich haben dort mit Hilfe eines ehemaligen Mitgliedes dieser WC ein Riesengrundstück gekauft.
ing793
wie lebt es sich eigentlich mit Schizophrenie?
Wann kommt Banana zum Vorschein und wann Croc? Lässt sich das steuern oder lässt Du Dich morgens selber überraschen?
Croc
Bananabender hat sich hier verabschiedet ... hihihi ... er hat keine Lust mehr auf euren Rassismus.
internetninja
? Wie sollen die den Geld drucken?
Das verfahren ist doch klar geregelt: EZB dann NZB und erst dann wird verteilt