Schließen
Menü
Amos

Smartphone und Inbetriebnahme

Kann ich mit meinem neuen Smartphone erstmal üben, indem ich nur den Akku einlege und die SIM-Karte noch nicht, damit ich nicht eine horrende Rechnung für Internetspäße bekomme? Habe auch noch keine Internetflat bei mobilcom-debitel abgeschlossen. Kann ich im Internet Kurzeinweisungen in die Nutzung des Gerätes bekommen? Das Gerät besitzt keine Bedienungsanleitung, die mußte ich im Internet als PDF herunterladen (90 Seiten!). Habe ich aber bisher nicht ausgedruckt wegen der Druckkosten ...
Frage Nummer 40921

Weitere Gutscheine: DJI, reichelt Gutschein

Antworten (5)
Alex64
Nein, wirst du nicht können - zumindest nicht was du brauchst.
Deine kleine (ist so - bei einem BB 9900 liegst du bei knapp 400 Seiten) PDF ist doch eh am Rechner besser zu lesen als gedruckt - alleine die Suchfunktion ...
bh_roth
Ja, das kannst du. Es sind dann möglicherweise nicht alle Funktionen des Gerätes verfügbar, aber zum Üben der Handhabung reicht das. Und wenn du dann in den Einstellungen das Senden und Empfangen von mobilen Daten ausschaltest, gibts auch keine Probleme mit den Kosten.
Beim iPhone:Einstellungen / Allgemein /Netzwerk / 3G aktivieren ausschalten, Mobile daten ausschalten.
Bei Android: Einstellungen / Offline-Modus anschalten / oder Einstellungen / Mobile netzwerke / Paketdaten den Haken entfernen.
Für alle Smartphones gibt es einen Flugmodus, da sind alle GSM-Dienste abgeschaltet
Applet
Ich möchte noch ergänzen, dass wenn du den Tipps von bh_roth folgst du auch deine SIM-Karte einsetzen kannst, ohne Kosten zu verursachen. Du kannst dein Smartphone dann normal zum Telefonieren einsetzen ohne irgendwelche Kosten durch Internetstreaming o.ä. zu verursachen. Gleichzeitig kannst du natürlich jederzeit über das heimische WLAN Netz (wenn vorhanden) kostenfrei ins Internet und dich damit langsam anfreunden.
Amos
Alle Antworten bestens. Danke, werde ich so ausprobieren. Wollte nur noch sagen: der Sohn meiner Nachbarn (ca. 40 Jahre alt, also kein Dödel, der damit nur rumspielt) hatte am Anfang eine Rechnung von 1890 Euro, weil er zufällig auf die Internetverbindung geklickt hatte. Wurde ihm zwar erstattet, aber den Ärger wollte ich mir einfach ersparen.
bh_roth
Lieber Amos, das ist vollkommen klar, dass ein vernünftiger Mensch vorsichtig an so eine Sache herangeht. Und dann tapst du auch nicht in diese Falle. Aber es gibt noch mehr Fallen. Die nächste sind die Apps (hattest du da nicht Angst vor schlaflosen Nächten?). Hierzu mein Tipp, weil ich weiß, wie faszinierend die erste Zeit mit dem neuen Smarti ist:
Schau dir genau an, welche Berechtigungen du einer App einräumst. Ein Negativbeispiel ist Tiny Flashlight. Wieso muss eine App, die nichts anderes machen soll, als das Fotolicht oder das Display anzuschalten, mit deinem Smartphone telefonieren und SMS versenden können, voll auf deine Kosten und ohne dass du es merkst (außer bei der Rechnung).