HOME

Noch Fragen?

Frage Nummer 3000022544 Amos

Tim Mälzer behauptet, die beste Bolognese der Welt zu machen. Da kennt er meine noch nicht!

In seinem Lokal in HH war ich völlig enttäuscht. Das war gar nichts! Weder Ambiente noch Essen. Bis auf die sehr nette, hübsche und freundliche Bedienung ein totaler Reinfall. Hat jmd. ähnliche Erfahrungen gemacht?
Antworten (34)
Gast
Amos, wenn ich mal in Hamburg bin, gehe ich zum Essen fast ausschliesslich zu "Schweinske". Bezahlbar, lecker, zwar manchmal einfach gestaltet, aber trotzdem Ambiente. Und: immer voll. Ein Zeichen dafür, dass die Küche gut ist, und die Servierkräfte waren auch meist sehr hübsch, aber immer sehr freundlich.
Gast
Amos - schon seit Jahren verlasse ich mich nicht mehr auf Lobhudeleien von Anderen. Meist nur Enttäuschungen.
Gehe schon mal gerne neue (für mich) Eßtempel auskundschaften.

Amos für dich:
Sternen Lautenbach (Renchtal)
Schwarzer Adler Oberbergen
Obere Linde Oberkirch
Linde Appenweier
Alter Gott Sasbachwalden
Altes Landgericht Dornstetten Aach
Gast
Huddel, was haben Deine Tipps mit der Hansestadt Hamburg zu tun ausser gar nichts?
Amos
@huddelduddel: Vielen Dank für die Tips. Ich orientiere mich oft am "Feinschmecker". Aber auch da gab es schon Reinfälle.
Amos
Warum er statt Rotwein Weißwein nimmt, erschließt sich mir nicht. BTW: Die Rezepte aus seinen Kochbüchern gelingen NIE!
Gast
Tja Huddel, ich gehe eben nicht dahin, wo die Touris meinen, es wäre besonders exclusiv. Ich gehe dahin, wo die Einheimischen auch essen gehen, da wo es besonders voll ist. Denn dort schmeckt es UND man wird satt. Ausserdem wäre es Blödsinn, nach Barcelona rein zu fahren, wenn ich ein wenig ausserhalb wohne. Auch hier gibt es sehr gute Restaurants, wo man sogar leckere Tagesmenüs (min drei Gänge) Zwischen 9 und 20 Euros bekommt.
Das Preis / Leistungsverhältnis sollte schon etwas passen.
Was hätte ich davon, 30 oder 40 Euro zu bezahlen und dann ebenso enttäuscht zu sein wie Amos? Das habe ich übrigens hinter mir. Ich habe früher auch viele Veranstaltungen in ***** Sterne Hotels betreut. Kongresse, Tagungen, Parteiveranstaltungen...
Oft war ich von dem Essen, was uns da vorgesetzt wurde, hoffnungslos enttäuscht.
Einzig ein Frühstück im Bayrischen Hof in München blieb mir in Erinnerung als unschlagbar. Krabbencocktail, frische Erdbeeren im Winter, und Sekt. Den konnten wir alle zum Entspannen gebrauchen, weil wir vorher in einer Nachtschicht eine komplette Bühne, Tonanlage sowie Lichtanlage für eine Galaveranstaltung abgebaut hatten.
Ich frühstücke normalerweise eher wenig, aber da habe ich gefuttert bis fast zum Platzen. Es hat alles geschmeckt.
Gast
Das Wollenberg an der Aussenalster gibts ja leider nicht mehr! Michael Wollenberg war ein Ausnahmekoch, hat ja auch im Atlantic gelernt. Da war es eigentlich egal was man gegessen hat, es war alles köstlich.

Im Louis C. Jacobs in Hamburg hatte ich einen Reinfall, 450,00 € für ein Essen, total übersichtlich, geschmacklich daneben und die ganze Bande absolut überkandidelt.
Gast
Oberkellner zum Gast: wie fanden Sie das Steak?
Gast zum Oberkellner: Zufällig unter der Erbse.
Gast
Yep, der Gast zum Kellner: " Der Kaffee ist kalt"
Der Kellner:" Wenn sie was warmes haben möchten, müssen sie Bier bestellen"!
Gast
Hackus, 450 Euro für ein übersichtliches Essen? Du hast wohl zuviel Geld locker sitzen.
Gast
Oder wie hat Volker Lechtenbrink gesungen? Die Theke ist schmierig, das Wurstmädchen auch!
elfigy
Ich sag nur Brodwörscht... gell Trolljagt ?
Gast
Celsete

Geschäftsessen - Pflichtveranstaltung

Esse lieber handfestes, Schweinshaxe - Knödel - Sauerkraut oder Gänsebraten....
Gast
Übrigens ein kleiner Geheimtipp: In Italien, in Verona, gibt oder gab es ein sehr guter Restaurant. Ist schon etliche Jahre her, dass ich dort war. Ich will keine Schleichwerbung machen, deswegen nur so ungefähr: Man kann einen Berg hoch fahren, an einem sehr bekannten Kloster oder Nonnenschule vorbei, und wenige meter weiter und landet an einem relativ kleinen versteckten Restaurant.
Als ich damals da war, war ich beim Einparken etwas überrascht. Rechts von mir ein Ferrari, links ein Rolls.
Etwas weiter weg stand auch ein Lamborghini.
Erst wollten wir sicherheitshalber nur etwas trinken, damit es nicht zu teuer wird. Beim Blick auf die Karte stellten wir aber fest, dass die Preise sich in völlig normalen Bereichen bewegten.
Es hat uns allen, sprich meiner kompletten Familie, hervorragend geschmeckt.
Sprich: Gutes Essen zeichnet sich nicht dadurch aus, dass es besonders teuer sein muss.
Obendrein hatten wir einen Tisch bekommen mit einem excellenten Blick über die Stadt Verona.
Die Pizza Spinat / Knoblauch kostete damals 9 Euro, war aber köstlich und mehr als ausreichend gross.
Gast
Hackus, mit Schweinshaxen etc habe ich ein Problem.
Mein Blutdruck ist ein bisschen zu hoch, Diabetes droht, und Cholesterin ist etwas zu hoch. Mein Arzt sagte mir zuletzt, ich solle möglichst kein Schweinefleisch mehr essen. Seit ich das berücksichtige, ist es zumindest nicht schlimmer geworden.
Gast
Celsete - Verona, das kann man auch kürzer beschreiben: gleich hinterm Puff!
Gast
Allmächt,
Brodwörscht is scho a feine Sach afn Nämbercher Christkindlasmarkt, abba Blaue Zipfl mit Kraut odda Karpfen blau mit an Schoppn Frangn odda zwa..
Allmächt is des schee ..
Ich soch nur Krakauer-Turm ..
Dorfdepp
Huddelduddel, Verona (Stadt in Norditalien), nicht die Verona (hier werden sie geholfen).
Gast
dorfdepp ichmeinte Verona geb. Lombardei Nachbarin vom heiligen Marino
Dorfdepp
San Marino? Das liegt doch woanders.
Gast
(((dorfdepp ichmeinte Verona geb. Lombardei Nachbarin vom heiligen Marino))))

wollte dich nur testen - richtig:
dorfdepp ich meinte Verona geb. Lombardei Nachbarin vom heiligen Martino
Dorfdepp
Ach so, warum sagst du das nicht gleich?
Musca
vermutlich hat Herr Mälzer vor lauter TV-Terminen keine Zeit mehr zum kochen, so wie die anderen unendlichen Fernsehköche auch. Meine Großmutter stand immer sehr früh auf, kochte Espresso und stellte die Milch dazu. Dann ging sie in die Kirche. Danach wurde die Sugo aufgesetzt, die Soße für die Vorspeise Pasta. Es gab immer Pasta , die Sugo köchelte den ganzen Tag.
Das Wort "Bolognese" taucht im neapolitanischen Sprachgebrauch nicht auf. Außer bei meinem Vater oder bei mir selbst esse ich keine Pasta, es kann nur enttäuschend sein
Gast
ich mag diese Kochsendungen nicht! Wenn ich mir vorstelle, wie da mit Lebensmittel umgegangen wird ist eine Schande. Keiner weiß scheinbar, wie viele Gänge und Versuche hier gekocht und zum großen Teil weg geworfen werden. Reinste Verschwendung.
Gast
Musca, ich war zwei mal in Bologna, hatte dort Jobs bei dem örtlichen Autosalon. Ich war doch sehr überrascht, dass die Restaurants dort alles mögliche auf der Speisekarte hatten, aber keine Spaghetti Bolognese.
Auf Nachfrage erklärte man mir, man wisse, dass es das geben soll. Es wäre aber kein Gericht, welches typisch für Bologna wäre und man will so etwas "profanes" nicht unbedingt anbieten. Okay...
Gast
Celsete - dann frag mal auf Hawaii nach einem Hawaii-Toast
Mars-Ultor
Ich glaube, die Tatsache, dass jemand Fersehkoch ist, bedeutet noch lange nicht, dass die Küche außergewöhnlich gut ist. Gerade Mälzer pflegt ja eher das Image des Fernsehkoch-Rockstars. Wenn du in Hamburg gut essen willst, empfehle ich dir das Haerlin im Vier Jahreszeiten, den Süllberg oder Louis C. Jacob im gleichnamigen Hotel.
Amos
Ich bin der Ansicht, daß diese Fernsehköche eher in die Küche und an den Herd ihrer Restaurants gehören. Echte Spitzenköche mit drei Sternen oder 20 Punkten im Gault-Millau habe ich noch nicht in Kochshows gesehen. Die haben anderes zu tun!
Mars-Ultor
@amos: Exakt so sehe ich das auch.
Bananabender
Die besten Köche der Welt findest du bei einem Aussie Barbecue im Backyard.
Amos
@bananenclown: halt doch einfach die Klappe und geh zurück in Deine Höhle.
Bananabender
@Amos
wie solltest du das wissen?
Du bekommst deine Informationen über Australien vom – ach so informierten – Deutschen Auswärtigen Amt ... hihihi ...
Mit deinen geringen Englischkenntnissen würdest du nicht einmal für ein Tourist Visa qualifizieren.
Hase.
Amos
Köstlich, bananenclown! Geh in die Höhle, und mach Höhlenmalerei im Hunsrück.
Palina92
Ich finde, es gehört sich grundsätzlich nicht, zu sagen, dass man das und das am besten macht. Denn am Ende ist es Geschmackssache. Und Italiener sagen z.B. auch oft genug, dass wir die ja auch völlig falsch machen, von daher würde ich mich mit solchen Äußerungen wohl etwas zurückhalten. ;)