HOME

Noch Fragen?

ing793

Aktiv seit: 04.07.2011
0 Fragen in den letzten 30 Tagen
Alle Fragen von
ing793
104 Antworten in den letzten 30 Tagen
Alle Antworten von
ing793

Pflegezustand Wohnung.wie oft darf vermieter nachkontollieren nach Beanstandung?

Ich würde das nicht so pauschal verneinen. Im Normalfall ist das richtig, man muss seinen Vermieter nicht einlassen. Aber bei "berechtigtem Interesse" könnte das anders sein. Und wenn offiziell festgestellt wurde, daß hier ohne regelmäßige Kontrolle Gefahr für die Bausubstanz besteht, dann könnte es doch in Ordnung sein.

Änderungsvertrag

Ich finde es immer wieder faszinierend, wie maßlos sich einige Leute überschätzen. Abgesehen von einigen wenigen "verhandelt" man nicht wirklich mit seinem Arbeitgeber, das ist kein gleichberechtigtes Verhältnis. Man kann Wünsche äußern und irgendwann macht der AG ein Angebot. Das nimmt man an oder geht. Mehr Möglichkeiten gibt es nicht. Du hast Dich nicht an die Regeln gehalten. Dein AG erwartet, dass Du Dir was Neues suchst und zur Verdeutlichung degradiert er Dich finanziell. Keine Ahnung, ob er das darf, aber Du (!) bekommst in diesem Betrieb keinen Fuß mehr auf den Boden

Warum fällt es vielen Menschen so schwer zu verstehen, dass es nicht für jedes Unglück einen eindeutig Schuldigen gibt?

ungewöhnlicherweise stimmen wir bei dieser Frage in unserem Unverständnis ziemlich überein ...

Warum fällt es vielen Menschen so schwer zu verstehen, dass es nicht für jedes Unglück einen eindeutig Schuldigen gibt?

bei großen Katastrophen wird erwartet, dass die örtlichen Verantwortlichen ihren Urlaub unterbrechen und vor Ort irgendwelche Plattitüden absondern. Da wird dann den Hinterbliebenen versprochen, man werde "die Angelegenheit lückenlos aufklären" und "die Verantwortlichen zur Rechenschaft ziehen". Und das erwarten die dann auch. Insbesondere unter dem Blickwinkel, dass sich JEDES Unglück für den einzelnen verhindern ließe. Hätte Mutti es nicht erlaubt oder hätte Vati noch 60 Sekunden am Telefon weitergesprochen oder hätte der Busfahrer den Reifen nicht so schnell gewechselt ... Wer von denen ist jetzt schuld? Ich habe mal gelesen, dass die Titanic nicht untergegangen wäre, wenn man das Ruder entweder 30 Sekunden vorher (dann wäre sie vorbeigekommen) oder hinterher (dann wäre sie gerade hineingerauscht) herumgeworfen hätte (ich glaube, es war sogar noch weniger). Manchmal gibt es einfach Murphys Law.

Zeitlicher Rahmen für Urlaub

Meines Wissens darf der AG maximal ein Drittel der Urlaubstage fest vorgeben (z. B. für die Brückentage). Bei 30 Tagen Jahresurlaub und 10 Tagen im Sommer müsste es erlaubt sein (insbesondere weil nicht spezielle Tage vorgegeben werden).

Wie finde ich einen Mann der erlich herzlich treu ist

@Deho: das hast Du missverstanden - das war der Typ, dem ich damals meine Frau ausgespannt habe. Mann, war der nervig ...

mietvertrag

ich kann da keinerlei "Vorschrift" erkennen. Ein User fragt, was man tun könnte, die Antwort von Elfi ist da eher rethorisch, weil das eigentlich alle wissen könnten. Aber es schadet nichts, das trotzdem gelegentlich zu erwähnen.

Konto ohne Eintrag in der Schufa

die genannte Bank scheint tatsächlich nicht mit der Schufa zu kooperieren. Stattdessen mit Creditreform, ich lach mich schlapp, das ist doch das Gleiche in grün ... Also mal zum mitschreiben: 1) ALLE Banken melden ALLE Konten an die BAFIN. Das ist eine staatliche Stelle und dazu sind sie gesetzlich verpflichtet. Wer also sein Konto vor dem Finanz- oder Sozialamt geheim halten möchte ... vergiss es, das geht mit keiner Bank, die in D Konten eröffnet. Immerhin erteilt die BAFIN meines Wissens keine Auskunft an private Interessenten. 2) sobald eine Bank ein wie auch immer geartetes finanzielles Risiko eingeht (und das gilt im Grunde für JEDES Unternehmen), wird sie sich eine Bonitätsauskunft holen. Bonitätsauskünfte erteilen in der Regel private Unternehmen, deren Geschäftsfeld genau solche Auskünfte umfasst. Die grösste und bekannteste ist die Schufa. Ihre Konkurrenten sind z.B. Creditreform, InfoScore oder Boniversum (letztere ist übrigens fast genauso groß wie die Schufa). 3) Wenn also jemand damit wirbt, dass er nicht mit der Schufa zusammenarbeitet, dann heißt das lediglich, dass er mit einem anderen zusammenarbeitet und keinesfalls (wie so viele sich, warum auch immer erhoffen), dass er mit niemandem arbeitet.

Wie finde ich einen Mann der erlich herzlich treu ist

@Deho: Zitat "Das sollte einfacher sein als einen Mann zu finden, der gut aussehend, intelligent, humorvoll, vermögend, kinder- und tierlieb, ehrlich, herzlich und treu ist." Auch das geht, sogar auf analogem Weg. Frag meine Frau, die konnte das ...

Werden in der DDR Geschiedene heute ungerecht behandelt?

Im Westen war und ist es so, dass am Ende einer Ehe die erworbenen Rentenansprüche geteilt werden. Der Hauptverdiener (in der Regel der Mann) gibt Rentenpunkte an den anderen (in der Regel die Frau). Ob der Unterschied darin lag, dass einer zu Hause bleiben wollte oder musste, war ziemlich egal. Die Ehe war eine Einheit und die in der Ehe gemeinsam erworbenen Ansprüche wurden geteilt. Auf diese Weise haben im Westen viele Frauen zumindest eine Grundversorgung erworben. "Bezahlt" wird diese Grundversorgung de facto durch ihre ehemaligen Ehemänner, die entsprechend weniger Rente erhalten. Ich finde das grundsätzlich gerecht. Es lässt den Ehepartnern die Wahl, ob jeder ein bischen arbeiten will oder einer viel und der andere hält ihm den Rücken frei. Im Osten war das nicht so. Am Ende der Ehe nahm jeder seine Rentenansprüche mit. Und da es im Osten mit der Arbeitsteilung im Grunde nicht anders war, als im Westen (Frauen blieben eher mal zu Hause, ob gewollt oder gemusst ist immer noch egal), haben diese Frauen weder eigene Ansprüche erworben noch ihren Teil der Männerrente erhalten. Da sind die Frauen benachteiligt, die Männer bevorteilt worden. Das betrifft im Osten sicherlich weniger Frauen, weil mehr von ihnen selber gearbeitet haben. Aber es gibt eben auch eine Reihe, die nicht oder weniger gearbeitet haben. Das war ihre Entscheidung und das war ihr gutes Recht, so wie im Westen auch. Den Männern ihren Vorteil wegnehmen kann und will keiner (zumal auch dieser Vorteil zu wenig üppigen Renten führt). Aber es gibt Überlegungen, den Frauen ihren Nachteil auszugleichen.

Ist das echt?

Du hast aktiv versucht, Dich einzuloggen, keine Um- oder Weiterleitung aus einem anderen Link. Du wurdest auch nicht aufgefordert, irgendeinem Link zu folgen. Ein Betrugsversuch escheint wenig plausibel. Das mit dem Code würde ich so aus der Ferne gesehen nicht machen. Aber das Passwort zu wechseln erscheint mir ein guter Ratschlag. Ich würde ihn von einem anderen Gerät aus befolgen.

Wie bekommt man leichter den Schnee vom Dach?

Soweit ich weiß, ist D in verschiedene Schneeklassen eingeteilt und je nach Klasse muss das Dach eine gewisse Schneelast aufnehmen können. In aller Regel also muss an den Dächern gar nichts gemacht werden. Aktuell ist eine doppelte Ausnahmesituation: zum einen ist in sehr kurzer Zeit sehr viel Schnee auf einmal gefallen (ohne dass zwischendurch mal was runtergerutscht oder runtergeweht worden wäre), zum anderen droht Regen. Pulverschnee an sich ist eher unproblematisch, auch in größerer Dicke. Aber er bindet verhältnismäßig viel Wasser, wenn es dann regnet. Und der Papp, der wird dann zu schwer. Das kommt alle Jubeljahre einmal vor und dann gibt es halt nicht genügend Kleinfräsen und eine Reihe von Dächern wird von Hand geräumt. Anders als beim Christbaumständer ist das kein Problem, dass dringender Überlegung bedarf (und auch beim Ständer hat es Jahrzehnte gebraucht, bevor da mal wieder eine gute Idee kam)

Wie bekommt man leichter den Schnee vom Dach?

Ich werde mich über Verbesserungen freuen, sobald hier welche auftauchen ...

Wie bekommt man leichter den Schnee vom Dach?

Das mit der Kette gefällt mir - das schafft Arbeitsplätze, da die im Süden verbreiteten "Dachlawinenschütze" sich dabei genauso verabschieden wie die Dachrinnen. Im Ernst: die Leute, die seit Jahrhunderten mit der Situation leben und ihre Weise gefunden haben, damit umzugehen, haben gaaaanz bestimmt verzweifelt darauf gewartet, von einer Flachlandtirolerin zu hören, wie sie ihre Arbeit besser machen können.

Vorsorgevollmacht über Tod hinaus

Ich habe auch schon erlebt, dass eine "Generalvollmacht" (für alles, bis hin zu Entscheidungen über "Leben und Tod") von einer Versicherung nicht anerkannt wurde, weil da "Vermögen" nicht explizit erwähnt wurde. Würde "der andere" immer anerkennen, was rechtens ist, bräuchte man gar keine Gerichte. Da Du Dein Recht nicht mit dem Baseballschläger einfordern kannst, wirst Du dem Heim entweder eine Art richterlichen Beschluss präsentieren müssen (wie auch immer so etwas aussehen mag). Oder Du besorgst Dir eben diesen Erbschein. Vergewissere Dich dann aber vorher, ob Du das Erbe wirklich(!) annehmen willst.

Kann denn Liebe Sünde sein?

es war "absichtlich" als Gegensatz formuliert, daher ist es wesentlich eher ein Qxymoron.

Erleben wir die Giselisierung Deutschlands?

Das sehe ich nicht so. "... die im Dunkeln, die sieht man nicht." Große bis sehr große Teile der Gesellschaft haben ihr Leben im Griff und übernehmen weitgehend in Ruhe Verantwortung für ihr soziales Umfeld. Das Problem ist, dass man nur die hysterisch kreischenden Vollpfosten wahrnimmt, weil über DIE berichtet wird. Wobei ich mich frage: wer trägt mehr zur Giselisierung bei? Der ins Dschungelcamp geht oder der sich das anguckt - und auch noch darüber spricht ...

Steuer absetzbar oder nicht

Massgebend ist, wann die Zahlung erfolgt - also 2019

Hilfe bei Regen/Niederschlag ausrechnen

@rayer überprüf die Sache mit Zähler und Nenner noch mal in Ruhe...

Hilfe bei Regen/Niederschlag ausrechnen

Es ist völlig normal, dass Niederschlag in mm angegeben wird. Das ist die Höhe, die der Wasserspiegel auf 1 m2 erreicht. Also haltet den Ball flach.

Wann ist ein Krimineller ein Terrorist?

Weil Du offensichtlich nicht die Einzige bist, die solch zweitrangige Unterscheidung macht. Und natürlich wird der Begriff politisch benutzt. Von links wird Wert darauf gelegt, dass ausländerfeindliches Verhalten möglichst als Terror bezeichnet wird, um ein systematisches Vorgehen zu implizieren. Von der anderen Seite wird Wert auf einen gestörten Einzeltäter gelegt. Ekelhaft ist beides.

Wann ist ein Krimineller ein Terrorist?

Hast du den Text gelesen? Für die Schwere eines Verbrechens ist es unerheblich, ob das welche Seite auch immer Terror nennt oder nicht. Das gilt in beide Richtungen.

Steuererklärung zwangsweise?

@derDoofe: *tiefer Seufzer* Gockel mal nach "Steuererklärung - freiwillig oder Pflicht". Es gibt tatsächlich eine Reihe von Bedingungen, die zu einer Pflicht führen. Aber ein Alleinstehender in SK I oder ein Ehepaar in IV/IV, die das ganze Jahr über bei dem gleichen AG gearbeitet habe, keine unversteuerten Nebeneinkünfte über je 400 und keine Kapitaleinnahmen über je 800 Euro hatten, die sind NICHT (in Worten: NICHT!) zur Abgabe einer Steuererklärung verpflichtet. Es sei denn, das FA fordert sie explizit auf. Du würdest Dich wundern, auf wieviele Menschen das zutrifft.

Wann ist ein Krimineller ein Terrorist?

Es ist mir völlig und absolut unbegreiflich, wie der Begriff Terrorist ein Verbrechen bagatellisieren kann!!! Selbstverständlich weiß auch ich, dass der Begriff "Terrorist" von verschiedenen Leuten unterschiedlich genutzt wird. Es wertet also die Tat nicht auf, wenn ein Diktator eine kritische Pressemitteilung als "Terrorverbreitung" bezeichnet. Das weiß ich dann schon einzuordnen. Aber ein Anschlag mit toten und/oder schwerverletzten Zivilisten ist ein Verbrechen und ist ein Verbrechen und ist ein Verbrechen und BLEIBT ein Verbrechen und dafür ist es aber sowas von unerheblich, ob und welche Seite das terroristisch nennt oder nicht. Wie jemand auf die Idee kommen kann, Terrorismus in dieser Form sei durch irgendetwas zu rechtfertigen, entzieht sich meinem Vorstellungsvermögen. Gewalt gegen Unbeteiligte ist ein Verbrechen und ist auch nicht durch einen -berechtigten oder nicht- Freiheitskampf der Unterdrückten zu rechtfertigen. Punkt. Ausrufezeichen!

Steuererklärung zwangsweise?

wenn "nix" dabei 'rauskommt, dann musst Du entweder bisher unversteuerte Nebeneinnahmen deklarieren oder Du stellst Dich saudämlich an. Ich habe noch nie weniger als 500 Euronen zurückbekommen, meistens deutlich mehr.

Betreuung für die eigene Mutter

Ja, das geht. Am einfachsten über eine Vorsorgevollmacht, da kannst Du von Bank über Versicherung und Steuer, Heimunterbringung und was auch immer alles regeln, zu dem Du die Vollmacht erhältst. Für einige Bereiche ist eine notarielle Bestätigung erforderlich, vieles kann man aber auch so machen. Aber auch, wenn das Betreuungsgericht schon eingeschaltet wurde, kann man von dort bestimmt werden. Das Gericht soll sich nach den Wünschen des zu Betreuenden richten (muss es aber nicht).

Zur Kindergrundsicherung

@stechus: solltest Du das als "Belehrung" empfunden haben - das war gar nicht beabsichtigt. Manchmal kriege ich den Oberlehrer halt nicht aus mir raus ... Ansonsten sehe ich das nicht ganz so ambivalent wie Elfi. Es gibt kaum ein Land der Welt, dass für die Familie insgesamt so viel Geld ausgibt und wo beim Kind trotzdem so wenig ankommt. Und warum? Weil es über die Eltern läuft und da im Budget verschwindet. Man sollte die gesamte Ehe- und Familienförderung auf den Prüfstein stellen. Die Steuervergünstigung ist dabei PillePalle. Selbst beim Bestverdiener mit Spitzensteuersatz kommt da gar nicht sooo viel mehr an als beim Pizzaboten. Lass es 65 Euro im Monat mehr sein, dafür kosten deren Kinder ja auch viel mehr ☺☺☺. Tatsächlich sollte es eher in die Richtung gehen, den Kindern freie Angebote zu machen als den Eltern das Geld für die Bezahlung der Angebote zu geben. Eine Grundsicherung in der genannten Höhe wie mit der Gießkanne auszuschütten halte ich jedenfalls für kompletten Unsinn.

Zur Kindergrundsicherung

Ja, es sind dann mehr Kinder betroffen, sogar sehr viel mehr. Genau genommen dann alle, wenn ich das richtig verstanden habe. Was dann dafür wegfällt (Kindergeld?), weiß ich nicht. Aber formal gesehen sind die Kinder dann nicht mehr in der Grundsicherung des Sozialamtes, es kommt aus einem anderen Topf. Was das "ankommen" bei den Kindern betrifft: Du verwechselt da etwas. Das Geld steht nicht den Kindern zu sondern den Eltern, so wie jetzt schon Kindergeld oder Steuerfreibetrag.

Elster Steuererklärung

Ja, mach ich seit gut 10 Jahren.

Konto ohne Eintrag in der Schufa

Jede vertrauenswürdige Bank meldet jedes Konto an die Schufa. Ich werde es wohl auch nie verstehen, wo das Problem dabei liegt. Es gibt viele Banken, die bei einem NEGATIVEN Eintrag bei der Schufa kein Konto gewähren. Manche aber doch, aber nur auf Guthabenbasis. Das sind dann die Banken, die bei "Konto ohne Schufa" gefunden werden. Aber solange Du bei einer Bank Deinen Verpflichtungen immer nachkommst, gibt es gar keinen negativen Eintrag.

Steuern und Versicherung als Honorarkraft (Studentin)

Studenten genießen in der Sozialversicherung einige Privilegien. Sie zahlen keine Renten- oder Arbeitslosenversicherungsbeiträge. Sie haben spezielle Tarife in der Krankenversicherung. Daher ist es wichtig, hauptberuflich Student zu sein! Und dafür darf man nicht mehr als 20h/Woche etwas anderes machen, z. B. arbeiten. Egal wie und egal was du machst, gehe NICHT über 20h. Steuern führt Dein Arbeitgeber ab. Solange Du in SK I bist, führst Du immer zuviel Steuern ab. Wenn Du also einen Job hast und Dein Arbeitgeber die Steuern abführt, dann brauchst Du keine Steuererklärung abzugeben. Aber sei versichert, dass Du es wollen wirst. Denn in der Regel bekommst Du fast alles wieder zurück, was Du bezahlt hast. Für die Erklärung reicht Deine persönliche Steuernummer. Das Finanzamt wird Dir dann im Verfahren eine weitere Nummer zuteilen, da brauchst Du Dich aber nicht drum zu kümmern.

Steuererklärung

ab einem ZU VERSTEUERNDEN Einkommen von 9000 Euro musst Du Steuern zahlen. Dein Arbeitgeber sollte das bereits abführen und er führt mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit zu viel ab. Grob geschätzt wirst Du mit einer Steuererklärung alles zurückbekommen, was Du an Steuern in 2018 abgeführt hast. Und eventuell noch mehr. Bei einem Erststudium verweist der Fiskus darauf, dass das "Sonderausgaben" sind. Die sind aber auf 6000 Euro begrenzt und können auch nicht als Verlustvortrag ins nächste Jahr übertragen werden. Trage sie stattdessen als "Werbungskosten" ein (natürlich nur, wenn Du über den 6000 liegst) und achte darauf, dass der Steuerbescheid (der das ablehnen wird) als "vorläufig" gekennzeichnet ist. Es läuft da ein Verfahren vor dem BVG oder BFH gegen die Vorschrift, dass Kosten aus einem Erststudium keine Werbungskosten sind. Wenn das so entschieden wird, bekommst Du noch ein paar Euronen mehr in den Folgejahren zurück.

Gebrauchtes Auto kaufen

Beim Kauf bei einem Händler hast Du zwölf Monate Gewährleistung. Die ist in den ersten sechs Monaten so gut wie eine Garantie, danach ist sie nichts mehr wert. Schäden während der Gewährleistung kannst Du reklamieren. Eigenschaften wie z.B. "unfallfrei" sind nur dann von Wert, wenn sie klipp und klar im Kaufvertrag stehen. Dann sind sie "zugesichert" und man kann bei Fehlen den Vertrag auch später noch rückabwickeln. Nach meiner Erfahrung lässt sich leichter ein Pudding an die Wand nageln als ein Händler zu dieser Zusicherung bewegen.

Gebrauchtes Auto kaufen

Es gibt KEIN (in Worten: KEIN) generelles 14-tägiges Widerrufsrecht, auch nicht beim Händler - nicht für Pullover, nicht für Fernseher, nicht für Bananen, nicht für Autos. Für NICHTS!!! gibt es ein GENERELLES Widerrufsrecht. Es gibt eines für einige Güter, die ich bei einem Händler im Internet, per Telefon oder sonstwie aus der Ferne geordert habe. Für einige, nicht für alle.

Muss ich samstags in die Parkuhr bezahlen

Im Übrigen: du "MUSST" zu keinem Zeitpunkt in die Parkuhr bezahlen. Wir sind ein freies Land und es ist Dein gutes Recht, stattdessen ein Strafmandat zu empfangen.

Muss ich samstags in die Parkuhr bezahlen

kleine Ergänzung: auf manchen Automaten steht gar nichts drauf. Dann gilt Parkscheinpflicht rund um die Uhr an allen Tagen. auf vielen Automaten sind keine speziellen Wochentage erwähnt. Da steht dann z.B. "Werktags von XX bis YY Uhr" - der Samstag ist ein Werktag.

Urlaubsanspruch von 1.6.18-14.10.18

@skorti: bei allem Respekt, das ist Unsinn. Frühestens nach sechs Monaten besteht "VOLLER" Anspruch, d.h. der ganze Jahresurlaub KANN dann fällig sein (z.B. hat jemand, der vom 01.01. bis 30.06. beschäftigt ist, Anspruch auf gesetzlich 20, tarifvertraglich oft 30 Tage Urlaub). "Anteiliger" Anspruch besteht IMMER, für jeden vollen Monat ein Zwölftel des Jahresurlaubs, am Ende aufgerundet auf den ganzen Tag.

Nachzahlung bei Wasserwerke Straubing

Ich verstehe noch nicht das Problem. Wenn der Zähler in 2017 falsch abgelesen wurde, dann wird das doch durch die Ablesung 2018 "geheilt", weil die Differenz zwischen 2017 und 2018 diesen Fehler wieder ausgleicht. Zur Verdeutlichung: 2016 - 2017 - 2018 100 - 200 - 300 => in 2017 und 2018 je 100 Einheiten 100 - 250 - 300 => in 2017 50 zuviel, dafür in 2018 50 zu wenig. Ein Problem taucht doch erst dann auf, wenn für 2017 die 150 berechnet werden und für 2018 trotzdem 100. Dann aber handelt es sich nicht mehr um einen Ablese- sondern einen Rechenfehler, und der sollte anhand der Abrechnungen nachgewiesen werden können.

Urlaubsanspruch von 1.6.18-14.10.18

@Alexander: anteiligen Urlaub gibt es nur für VOLLE Monate. Daher kann man den Oktober eben leider nicht einbeziehen. Daher "sollten" es auch keine neun sein.

Urlaubsanspruch von 1.6.18-14.10.18

das ist sehr stark vereinfacht. Für meine Begriffe genaugenommen ZU stark, um noch richtig zu sein.

wie so hat man bei 1&1 Basic vertrag nur noch ein email konto zur verfügung

Preise und Leistungen werden -zumindest im Massengeschäft- vom Anbieter festgelegt. Und wie das in einer Marktwirtschaft so ist, ändern sich die Konditionen von Zeit zu Zeit. Es ist dann Sache des Kunden, ob er diese Leistung zu diesem Preis einkauft. Wer sich das Angebot nicht durchliest und stattdessen blind bestellt, sollte sich hinterher nicht darüber beklagen! Du hast Dich nicht darum gekümmert, was Du da eingekauft hast. Was soll man dazu sagen???

Unterhalt für volljähriges Kind in Ausbildung mit Vergütung ca. 1000 €

ein "volljähriges Kind in Ausbildung", dass dabei selber etwa 1000 Euronen verdient, hat in einer normalen Mittelklassefamilie nach meinem Verständnis keinen Anspruch mehr auf weiteren Unterhalt.

wer muss wehn die schuld beweisen

Zu einem Parkschein gehört, dass er gelöst und "gut sichtbar hinter die Windschutzscheibe" angebracht wird, das steht auch so auf jedem Parkautomaten, den ich kenne. Erst so darfst Du parken. Hinter Deiner Windschutzscheibe lag keiner, das ist durch Fotos der Stadt bewiesen. Es fehlte eine der Bedingungen, also hattest Du keinen. Punkt. Wenn doch, dann musst jetzt DU(!) das beweisen, entweder durch das Original oder durch ein Foto Deiner Heckscheibe, hinter der der Schein zu sehen ist. Und selbst dann bist Du auf die Kulanz der Stadt angewiesen, denn sie muss das nicht akzeptieren.

Warum ist denn bei jeder Reportage ein Fotograf dabei?

1. geht es um ein "Vier-Augen"-Prinzip. Wie wichtig das sein kann, hat man gerade bei dem Spiegel-Reporter gesehen 2. macht ein Reporter, wie Du ganz richtig bemerkst, nur Schnappschüsse, der Fotograf aber Fotos. Und wenn Du den Unterschied nicht verstehst, dann frage Dich, warum Deine Fotos nur im Familienkreis und auch nur unter Zwang geguckt werden, während andere Tausende von Euros für ihre Fotos bekommen.

Wie wichtig sind Adjektive vor neuen Gesetzen?

Das Gesetzt heißt so, wie Gesetze schon immer geheißen haben, nur ein bischen besser verständlich: "Gesetz zur Weiterentwicklung der Qualität und zur Teilhabe in der Kindertagesbetreuung" Wenn Du den ganzen Tag über so was diskutierst, dann wird der Mund fusselig und irgendwann antwortest du dann einem Journalisten, der sich den Titel zum dritten mal buchstabieren lässt und fragt, was denn damit beabsichtigt sei, mit einem "es geht um eine GUTE KITA, du Depp". Alles andere ist Geschichte ...

Daten-Leak: Wo ist der Skandal?

Was mir zu denken gibt: obwohl hier schon der ein oder andere Gedanke geäußert wurde, hat zumindest die Fragestellerin nach ihrem letzten Posting auch nicht einen Hauch dazugelernt.

Hobbymusiker

@dschinn: mach keine Witze hier - 3000 Euronen ist für eine GbR, wenn es denn ohne Anmeldung überhaupt eine ist, gar nichts. Selbst wenn es eine wäre, werden die Einkünfte direkt auf die Gesellschafter umgelegt und von denen versteuert. Für die GbR fällt weder Umsatz-, noch Gewerbe- oder Einkommenssteuer an. Um das zu ändern müssten sie ihren Umsatz mehr als verfünffachen ...

Hobbymusiker

"künstlerisch" bedeutet nicht "kreativ" - jedenfalls nicht im Steuerrecht; und auch nicht "gut" Wenn Du Dich z.B. abends an den Straßenrand setzt und "Alle meine Entchen" singst, dann bist Du selbst dann im steuerlichen Sinne "künstlerisch" tätig, wenn Du das auf die Melodie (und den Sound) von "Eisgekühlter Bommerlunder" machst - vorausgesetzt, es findet sich jemand, der Dir dafür mindestens eine Münze in den bereitgestellten Becher schmeißt. Ohne Bezahlung ist es dann nur noch nächtliche Ruhestörung.

Nebenjob vom Arbeitgeber Untersagt!!!

Selbstverständlich kannst du vor Gericht gehen und klagen. D ist ein Rechtsstaat, da kann das jeder. Mit Deinem speziellen Problem könntest Du aber auf sehr große Schwierigkeiten treffen. Ein Arbeitgeber darf eine Nebentätigkeit untersagen, wenn der eigentliche Job darunter leidet. Das ist ganz offensichtlich bei Dir der Fall.