HOME

Noch Fragen?

Kötting

Aktiv seit: 13.07.2019
0 Fragen in den letzten 30 Tagen
Alle Fragen von
Kötting
0 Antworten in den letzten 30 Tagen
Alle Antworten von
Kötting

Was braucht man, um eine eigene Internetseite erstellen zu können?

Es kommt einem so vor, als wären hier alle "gekränkten und eitlen" Webdesigner und viele Firmen aus dem Gewerbe vertreten, die ausschließlich für Eigenwerbungszwecke die Möglichkeiten der "freien" Internetseitengestaltung und Erstellung eines Firmen-, bzw. nur eines einfachen Internetauftritts schlecht reden, weil solche Möglichkeiten, die das Netz mit seinen Tipps und Angeboten zur kostenfreien Erstellung einer Internetpräsentation anbieten, denen die Kunden wegnehmen. Aber tatsächlich braucht nicht jeder, der über das Internet gefunden werden will und muss, unbedingt alle denkbaren und angeblichen"Superlösungen" der Internetseitengestalter (die im Übrigen oft genug weit über das Ziel hinausschießen, da darunter auch völlig überflüssiger Blödsinn zu finden ist, den der potentielle Kunde nur als "Zeitschinderei" bei einer konkreten und informativen Suche empfindet). Nicht jedes bewegte Bild und jeder Farbwechsel, nicht alle Untergruppen und Verweise, nicht alle Formulare und Anmeldungen sind sinnreich und führen zu stärkerer Kundenbindung, eher umgekehrt. Ich könnte hier Dutzende richtig große und viele bekannte Firmen, die auch ihre Waren über deren Internetauftritte bewerben, aufzählen, die offensichtlich nicht verstanden haben, was der Kunde von ihnen will. Transparent bei der Vorstellung der eigenen Leisung und Waren und Verständnis für das Herangehen des Kunden für eine Informationsabfrage sollte nach wie vor kein Wettstreit der Eitelkeiten und Werbeversprechen der Anbieter sein. Wer sucht, der will so schnell wie möglich alle Informationen mit wenigen Klicks finden, mehr nicht. Die Eitelkeit der Anbieter sollte sich darauf beschränken, dass sie Kunden hilft, ohne viel Werbeversprechen und hohle Floskeln (der Größte, die Schnellste, die Besten, nur Wir etc.), ansonsten wir es immer geschmäcklerisch. Weder das Design, noch der Aufwand sind ausschlaggebend über Qualität und Preis der angebotenen Ware, sondern die Authentizität. Offene Auflistung der Waren, Preislisten, inhaltlich gute Beschreibungen zu Hintergrundwissen der Waren oder Dienstleistungen mit echten Informationen ist dem Kunden lieber, als tausendfaches Anmelden, extra in Vergleichslisten einsetzen und in vielfacher Weise auf der Seite verschieben oder klicken müssen, alles nicht nötig. Was für die Zeit vor Internet und Computer galt, wo Preislisten zum besseren Überblick auf wenig Papier erstellt wurden (da das der Kostentreiber war), gilt heute in der Psychologie der Menschen genau so. Fazit: Die Angebote der freien Anbieter für eine Gestaltung einer Internetpräsentation reichen allemal, um sich der Welt mit seiner Firma, seiner Idee, seinen Angeboten zu präsentieren. Der Kunde wird Sie finden und wenn sich herausstellt, dass noch irgend etwas von den Kunden immer wieder erfragt wird, so lassen sich solcher Ergänzungen immer nachpflegen, überhaupt kein Problem. Darüber hinaus werden auch all Jene, die überhaupt kein glückliches Händchen für eine Gestaltung einer Internetseite mit Angeboten in dieser Richtung an die Hand genommen und müssen sich darum also auch keine Sorge machen, dass ihre Internetseite so aussähe, als hätten sie ein Din A4 Blatt mit Druckbuchstaben beschrieben und mehr nicht. An die hier vertretenen Webdesigner und anhängenden Firmen der Branche, haltet euch mal ein wenig zurück, die Frage der Möglichkeiten zu einer Internetgestaltung über Hilfestellungen aus dem freien Internet ist nun einmal da und bleibt nach wie vor eure Konkurrenz. Seid besser und bietet wirklich beste Angebote an, die die Kunden überzeugen, dann braucht ihr auch nicht ein solches Tammtamm veranstalten, was in diesem Forum an so mancher Stelle zu lesen ist. Grüße